20.03.2016, 07:48 Uhr

Premiere im Bezirk Grieskirchen: THL-Neu erstmals von zwei Feuerwehren durchgeführt

(Foto: FF Eschenau)
Die Feuerwehren St. Agatha und Eschenau absolvierten das erste THL (Technische Hilfeleistung) NEU in Gold

Am 19. März 2016 stellten sich nach wochenlanger Vorbereitung die ersten zwei Feuerwehren im Bezirk, den neuen THL-Durchführungsbestimmungen.
Am Vormittag traten drei Gruppen der FF St. Agatha zur Leistungsprüfung in den Stufen Bronze, Silber und Gold an. Als erste Feuerwehr des Bezirkes wurde das THL in seiner "neuen" Form absolviert. Die Leistungsabzeichen konnten sieben Kameraden in Bronze, vier in Silber und fünf in Gold übergeben werden. Besonders erfreulich war, dass viele Kameraden, die das Goldene Abzeichen bereits besitzen, das "neue" THL noch einmal in Gold absolvierten.
Am Nachmittag traten zwei Gruppen der FF Eschenau mit zwei Kameraden der FF Aubach ebenfalls in den Stufen Bronze, Silber und Gold an. Die Leistungsabzeichen konnten fünf Kameraden in Bronze, vier in Silber und vier in Gold übergeben werden.
Durch die intensive Vorbereitung gelang es den Einsatzkräften, die Leistungsprüfung souverän zu absolvieren. Der ausgezeichnete Ausbildungsstand beider Feuerwehren wurde wieder unter Beweis gestellt.
Ziel dieser Leistungsprüfung ist die sichere und zügige Abarbeitung eines simulierten Verkehrsunfalls mit einer eingeklemmten Person. Im Notfall können die Einsatzkräfte somit noch schneller helfen da diverse Abläufe eintrainiert wurden.
Neben der Handhabung der verschiedenen Geräte ist die Gerätekunde ein wichtiger Bestandteil dieser Prüfung. So müssen die Lagerorte der in den Fahrzeugen vorhandenen Ausrüstungsgegenstände bei geschlossenem Fahrzeug bis auf eine Handbreite genau gezeigt werden.
In der Stufe Gold wird zusätzlich auch das theoretische Wissen geprüft. Auch die Themen Erste Hilfe, sicherer Umgang mit der Kettensäge, Absturzsicherung usw. sind wichtige Bestandteile der Prüfung.
Die beiden Kommandanten, Reinhard Kaltenberger (St. Agatha) und Gerhard Moser (Eschenau) zeigten sich hinsichtlich der hervorragenden Leistungen sichtlich Stolz und bedankten sich bei ihrer Mannschaft.
"Premiere" für diese erste Abnahme war es auch für das gesamte THL-Bewerter-Team unter der Leitung von Hauptbewerter Ing. Helmut Chalupsky. Alle acht Bewerter waren anwesend, um eine künftige, einheitliche Bewertung im Bezirk zu gewährleisten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.