27.06.2016, 10:48 Uhr

Rauchgasvergiftung nach einem Garagenbrand

(Foto: Feuerwehr)
GASPOLTSHOFEN. Eine Rauchgasvergiftung erlitt ein Mann, als er die Mopeds aus seiner brennenden Garage bin Sicherheit bringen wollte. Gegen Mitternacht bracht das Feuer in der Garage aus. Die Holzverlattung der vom Wohnhaus baulich getrennten Garage wurde dabei beschädigt. Das Feuer konnte von der 24-jährigenTochter vor dem Eintreffen der Feuerwehr gelöscht werden. Ihr 31-jähriger Lebensgefährte dürfte eine Rauchgasvergiftung erlitten haben, als er die Kleinkrafträder aus der Garage holte. Er wurde von der Rettung ins Krankenhaus Ried im Innkreis gebracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.