14.07.2016, 08:47 Uhr

Ribisel selber pflücken

Leopold Groisbock hofft auf Ribisel-Liebhaber, die zum Selberpflücken auf seinen Hof kommen.

Aufgrund der Kälte sind viele Johannisbeeren erfroren – der Rest kann von Privatleuten gepflückt werden.

SCHLÜSSLBERG. Landwirt Leopold Groisböck hat in diesem Jahr nicht viel Glück mit seinen Johannisbeeren. Viele der über 1000 Stauden tragen aufgrund der Kälte im April viel zu wenig Früchte. "Ich rechne mit einem Ausfall von bis zu 90 Prozent", so Groisböck. "Das gab es das letzte Mal vor 30 Jahren." Da die Ribisel erntereif sind, hofft der "Ribisl-Poldi" auf Besucher auf seinem Hof in der Fischleithen, die sich die schwarzen und roten Beeren selbst pflücken. Das Kilo Johannisbeeren kostet vier Euro. Unter der Telefonnummer 0699-10976338 kann man sich mit Groisböck einen Termin vereinbaren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.