13.04.2016, 13:26 Uhr

Schlepper setzten Flüchtlinge auf der Autobahn aus

AISTERSHEIM. Ein unbekannter Schlepper setzte auf der A8 bei Aistersheim sieben afghanische Staatsangehörige aus. Am 13. April gegen 3:45 Uhr meldeten Autofahrer der Polizei, dass im Bereich Aistersheim mehrere Fußgänger auf der A8, Innkreis Autobahn unterwegs waren. Mehrere Streifen der Autobahnpolizei nahmen die Menschen auf und brachten sie zur Autobahnpolizeiinspektion Ried im Innkreis. Ein unbekannter Schlepper hatte die Menschen von Ungarn nach Österreich gebracht und etwa 40 Kilometer vor der Grenze zu Deutschland ausgesetzt. Die Flüchtlinge, im Alter von 15, 16, 29 und 48 Jahren, stellten einen Asylantrag und wurden zur Erstaufnahmestelle in Sankt Georgen im Attergau gebracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.