12.09.2016, 15:15 Uhr

Tolleter Ehepaar baute sich eine eigene Kapelle

In nur neun Monaten hat das Ehepaar Lepka diese Kapelle errichtet. (Foto: Hans Maier)
TOLLET. Reisen, Gartenarbeit und was man sonst so in der Pension macht. Das kommt für Johann und Erika Lepka nicht infrage. Die beiden Pensionisten haben in Eigenregie ihre Kapelle gebaut. „Weil es uns gut geht und wir gesund sind. Zudem fühlen wir uns in unserem Haus sehr wohl, das wir vor 30 Jahren in Unterstetten erworben haben. Als Dank haben wir uns entschlossen, die Kapelle zu bauen“, begründet das Ehepaar ihr Projekt.

Seit den 1980ern schnitzt Johann Lepka mit Begeisterung und besucht noch heute Kurse dazu. Erika Lepka hingegen hat Hinterglasmalerei bei Alfred Schlapschi (Buchkirchen) und Ikonenmalerei bei Paul Wijnants (Reichersberg) gelernt. Natürlich kreierte sie darum auch das zentrale Bild der Heiligen in der Kapelle. „Wir haben bis auf das Dach alles selbst gemacht“, ist Johann Lepka stolz auf da 9-monatige-Bauprojekt. Und wer die Kapelle besuchen möchte, ist dem Ehepaar gerne willkommen.

Ursprünglich war auf dem Platz ein Friedhof und eine kleine Kirche, die der Heiligen Margaretha geweiht und eine Filialkirche der Pfarre Taufkirchen war.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.