21.09.2016, 09:32 Uhr

Urlaubserlebnis am Bauernhof

Manuela und Sepp Edlbauer haben sich mit Ferienwohnungen ein zweites Standbein geschaffen.

Statt weiter in die unsichere Landwirtschaft zu investieren setzen die Edlbauers lieber auf Touristen.

POLLHAM (raa). Vor zwei Jahren stellten Manuela und Sepp Edlbauer sich die Frage, was mit den leerstehenden Gebäuden ihres Bauernhofes geschehen soll. "Eine größere Landwirtschaft wäre für uns nicht in Frage gekommen", so Manuela Edlbauer. Kurzerhand haben sie die alten Getreidelager und weitere Räume zu einer Mostschänke und Ferienwohnungen ausgebaut. "Wir sind froh, uns so entschieden zu haben, auch wenn das alles viel Arbeit war und ist." Zur Zeit bieten die Pollhamer Bauern zwei Ferienwohnungen mit je vier Betten an. "Die Gäste kommen aus Österreich, aber auch aus Deutschland, Schweden, Rumänien und sogar aus der Türkei." Der Erfolg gibt dem Ehepaar recht. "Urlaub auf dem Bauernhof liegt voll im Trend", ist sich Sepp Edlbauer sicher. "Die Leute wollen das Bodenständige, die Sicherheit am Land."
Gerade für Familien mit Kindern ist der ruhig gelegene Hof ideal. Es gibt einen eigenen Spielplatz, viel Raum für Bewegung, "und wer von den Kindern will, kann gerne auch mal im Stall mithelfen". So wird der Urlaub schnell zu einem Erlebnis. Dazu bietet der erstmals 1640 urkundlich erwähnte Hof jede Menge Gelegenheit. Im Internetportal "Urlaub am Bauernhof" hat sich der "Turmkeller" schon vier Blumen, die höchste Auszeichnung, erarbeitet.
Die Arbeit mit den Gästen bereitet Familie Edlbauer sichtlich Spaß. "Es macht viel Freude, und man bekommt von den Gästen so viel zurück. Eine Bestätigung, auf die man als Bauer oft vergeblich wartet." Die Mischung macht's: Landwirtschaft und Gäste. Viel Arbeit und Zeit wurde in den liebevollen Ausbau gelegt. "Als Landwirt kann man ja fast alles ein bisschen. Von Maurer- bis zu Zimmererarbeiten", so Sepp Edlbauer. "In der Landwirtschaft allein verdient man ja heutzutage leider nicht mehr soviel."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.