14.07.2016, 09:31 Uhr

Wohnen am Landlplatz

Ein leer stehendes Gebäude wurde umgebaut. Am Landlplatz sind 26 barrierefreie Wohnungen entstanden. (Foto: LEBAU Partnernetzwerk & Bau GmbH)

Am Landeplatz 1 hat das Betreubare Wohnen eröffnet. Das Rote Kreuz unterstützt die Bewohner

GRIESKIRCHEN. Ende Juni hat das Betretbare wohnen am Landeplatz 1 in Grieskirchen seine Türen geöffnet. Zwölf der 26 Wohnungen sind bisher belegt. Barrierefreie Wohnflächen und ein Lift erleichtern das Wohnen und erhalten dennoch die Selbstständigkeit der Bewohner. Neben voll ausgestatteter Küche, Schlafzimmer, Wohnraum, Balkon, Bad und WC steht auch ein Gemeinschaftsraum zur Verfügung. Dieser wird bereits für Freizeitbeschäftigung in Form von gemeinsamen Kochen, Feiern, Spielen und Planen von Ausflügen genutzt . Weiterer Vorteil für die Mieter ist das Zurückgreifen auf Hilfeleistungen. Die Betreuung durch das Rote Kreuz ist bei Bedarf jederzeit möglich. Mario Deuschl, der das Projekt mitentwickelt hat, sieht in dem Bau des Betreubaren Wohnens eine Win-Win-Situation: "Die Stadt konnte ein leerstehendes Gebäude sinnvoll nutzen. Die Investoren haben Miteinnahmen, und die Mieter eine vernünftige Wohnung zu vernünftigen Preisen."
Die Kosten variieren je nach Größe der Wohnung. Bei einer Wohnfläche von zirka 50 m2 betragen die monatlichen Kosten etwa 550 Euro. Hierbei sind die Betriebskosten, Heizkosten und die Kosten für die Gemeinschaftsräumlichkeiten bereits inkludiert. Zielgruppe sind Männer, Frauen und Paare über 60. Deuche macht sich über die Auslastung keine Sorgen, da er in Zukunft einen steigenden Bedarf erwartet. Doch nicht nur Grieskirchen hat mit dieser Einrichtung begonnen, für die Zukunft vorzusorgen. Vorbilder für das Projekt waren das Betreubare Wohnen in Bad Hall, Bad Ischl, Steyr und Braunau.

In unserer aktuellen gedruckten Ausgabe finden Sie die komplette Reportage und im E-Paper.
Zusätzliche Informationen zum Thema gibt es bei Betreubares Wohnen fertig und Wohnen mit dem Roten Kreuz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.