17.10.2016, 10:32 Uhr

Kohlenrevier Derby Ampflwang - Geboltskirchen 2 : 0

Geboltskirchen: Kohlenrevier | Im ehemaligen Hausruckstadion, jetzt Wenzel Schmidt Stadion, treffen die Fussballvereine der einstigen Bergbaugemeinden Ampflwang und Geboltskirchen aufeinander.
Passend auch die Lage des Fussballplatzes, er liegt schön gelegen, aber vom Untergrund nicht ganz unproblematisch auf einer stillgelegten Bergbauhalde.

Der 5 platzierte Union Geboltskirchen in der 2. Klasse Mitte West mit Trainer Herbert Haslinger, geht auch auf Grund der bisherigen Spielebilanz als klarer Favorit ins Rennen, kommt aber hier auswärts nicht so richtig in die Gänge.

Der Askö Raika Ampflwang auf gewohntem Terrain, zeigt sich hier eindeutig dynamischer, angriffslustiger, es dauert aber bis zur 36. Minute bis Roland Megyeri mit einen Elfmeter den Führungstreffer erzielen kann. Dann rührt sich wieder lange nichts. Es geht 1 : 0 in die Pause, dann einige vergebene Torchancen, Lattenschuß und schließlich gelingt es wieder Roland Megyeri in der 80. Minute ein 2 : 0 ins Netz zu setzen.
Der junge Schiedsrichter Michael Glasner besticht durch seine Ruhe und Gelassenheit, lässt keine Hektik aufkommen, nur 4 gelbe Karten, denn ganz ohne gehts dann scheinbar doch nicht.
Der Askö Ampflwang freut sich mit Trainer Jürgen Wüstenhagen über den unerwarteten Heimsieg und den bitter nötigen Punktesegen und die Union Geboltskirchen muss mit einer Erfahrung reicher wieder über den Hausruck nach Hause fahren.

siehe auch 1.Klasse Süd link
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.