13.10.2016, 22:57 Uhr

Modellkunstflugkurs für Einsteiger und Fortgeschrittene

Kunstflugkurs Waizenkirchen v.l.: Kursleiter Heinz Kronlachner, Johann Müller, Nachwuchstalent Daniel Woitsche, Markus Stadlbauer, Josef Bauer, Michael Meier, Tobias Kronlachner, Gottfried Sonnleitner, Heinrich Stangl, Friedrich Häuserer
Um dem Bereich Motorkunstflug in Oberösterreich neues Leben einzuhauchen lud F3A Koryphäe und vielfacher WM Teilnehmer, Landes- und Staatsmeister Heinz Kronlachner zu einem Trainingstag für Anfänger und fortgeschrittene Piloten am Flugfeld der Sportunion Waizenkirchen ein.

Überraschend viele Piloten zeigen Interesse an der trainingsintensiven Modellflugklasse in der es neben Fähigkeiten im Kunstflug um hohe Präzision und Konsequenz geht.

Vom kompletten Neuling bis zu langjährigen Wettbewerbspiloten waren aus allen Kategorien Piloten mit an Bord, erfreulicherweise auch ein ganz junges Nachwuchstalent. Die vorhandene Modelltechnik zeigte, dass man nicht nur mit High End Material sondern auch mit deutlich günstigeren Modellen den Einstieg bzw. das Training aufbauen kann.

Mit der für Heinz gewohnten perfekten Vorbereitung zeigte er mit erwartungsgemäß enormen Fachwissen aufwendig geometrisch aufbereitet das neue A18 F3A / RCIII Einstiegsprogramm in einer bisher unbekannten Klarheit bezüglich Positionierung nach den aktuellen internationalen Kunstflugregeln. Es bleibt zu hoffen, dass auch Punkterichter diese wertvollen Informationen bekommen um die Möglichkeiten des Programmes für Piloten im Rahmen der Regeln zu sehen.

So konnten sich die Teilnehmer Figur für Figur in das neue Kunstflugprogramm einfinden. Bei laufenden Flugübungen beginnend mit einfachen Niveauflügen auf 150m Distanz wurde die erlernte Theorie auch gleich in die Praxis umgesetzt und Verbesserungspotential entsprechend erläutert.

Zwischendurch wurde auch viel Wissen bezüglich Technik und Einstellung der Modelle vermittelt, da eines der wichtigsten Voraussetzungen für ein ansehnliches Kunstflugprogramm nun mal ein möglichst perfekt eingestelltes Modell ist.

Viele Tricks aus der umfangreichen Trickkiste, die sich Heinz durch sein langjähriges Training und seine Wettbewerbspraxis angeeignet hat, werden den Teilnehmern in Zukunft helfen ihr Programm besser und einfacher präsentieren zu können.

Die fast schon gewohnt überaus nette und kollegiale Betreuung durch einige Mitglieder des Modellflugclubs der Sportunion Waizenkirchen rundete den tollen und lehrreichen Lehrgang ab und ließ das doch bereits ziemlich herbstliche Flugwetter fast vergessen.

Bis ganz zum Schluss wurde fleißig geübt, analysiert, fachgesimpelt und mit guten Tipps weiter geholfen, sodass eigentlich jeder Teilnehmer, egal ob Nachwuchs- oder Wettbewerbspilot einiges an Neuem mit nach Hause nehmen konnte.

Einhellig war auch der Wunsch so einen Trainingstag bei nächster Gelegenheit im Frühjahr zur Vertiefung des Gelernten zu wiederholen und so bleibt mir nur mich hier ganz herzlich vor allem bei Heinz und den Verantwortlichen des Modellflugclubs der Sportunion Waizenkirchen für den tollen Trainingstag zu bedanken.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.