04.06.2016, 09:56 Uhr

Rückblick Gedenkturnier 40 Jahre Tennis in Gallspach

Rechts die Sieger des Hauptbewerbs
Tennisfest in Gallspach

1976 hielt im Kurort Gallspach der weiße Sport, wie er auf Grund der der damals vorgeschrieben Kleidung der Spieler auch genannt wird, seinen Einzug. Randbemerkung für Geschichtsinteressierte: Der Begriff entstand, da es zu den Beginnzeiten des Tennissports als unschicklich galt zu schwitzen. Also wurden weiße Hemden und Hosen getragen, auf denen Schwitz- und Schweißflecke nicht zu sehen waren. Die Farbe weiß war vor 40 Jahren natürlich auch auf der Tennisanlage des ÖTB ASV Gallspach „in“.
Vier Jahrzehnte später ist das Bild auf den Tennisplätzen wesentlich bunter. Zu sehen war dies auch anlässlich des „Franz Stadlmair Gedenkturnier“. Franz Stadlmair war als Tenniswart, neben weiteren Pionieren des weißen Sports, damaligen sportlichen Leiter Dipl.-Ing. Kurt Brandlmayr und Säckelwart Roland Steinhuber am 5. Juni 1976
Gründungsmitglied der Gallspacher „Tennisfraktion“.
Den großen Festakt am 14. Mai 2016 durfte das Urgestein Stadlmair leider nicht mehr erleben. Er starb ein paar Monate vor diesem Jubiläumsfest.
Mit dabei an diesem Festabend war Gründungskollege Dipl. Ing. Kurt Brandlmayr. Der begeisterte Tennisspieler stand der Marktgemeinde auch einige Jahre als Bürgermeister vor. Da Petra Dannerbauer, die Obfrau des ÖTB Gallspach, den regierenden Ortschef Dieter Lang begrüßen durfte, kam es damit auch zu einem Gallspacher Bürgermeistertreffen.
Nicht abgesprochen war das Festwochenende zu Pfingsten mit Petrus. Kälte und Regen forderten den Organisatoren einiges ab. Mit viel Einsatz, Spontanität und Organisationstalent, schafften es die Ehrenamtlichen dann aber doch, sowohl die 40 Jahr Feier, als auch das „Franz Stadlmair Gedenkturnier“ mit beinahe 50 Tennispartien, über den roten Sand zu bringen.
Beim Turnier, das als Doppelturnier ausgeschrieben war, zeigten 20 Teams zum Teil hochklassiges Tennis. Am Ende des Tages stand bei den „Profis“ das Duo Timo Moser und Michael Obwaller ganz oben am Treppchen. Das Akademikerdoppel Mag. Heinz Söllinger und Mag. Christian Pirkelbauer musste sich mit Rang zwei begnügen. Bei den „Amateuren“ ging der Sieg etwas überraschend an das alt/jung Team Christian Adam und Philipp Stadlmair. Auf Rang zwei und drei landeten mit Pia Sigl/Michael Flörl und Christine Seyrl/Moritz Adam zwei Mixteams. Sieger Philipp Stadlmair ist übrigens ein Spross aus der großen Tennisfamilie Stadlmair. Franz junior, der Sohn von Gründungsmitglied Franz senior, ist so wie sein Vater 1976, heute ebenfalls eine treibende Kraft beim jubilierenden ÖTB ATV Tennis Gallspach.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.