27.04.2016, 08:39 Uhr

sedda Polstermöbel ließ tief blicken

Anna Mitter, Johannes Ragailler, Ursula Ragailler, Roland Ragailler, Ulrike Steinmaßl, Christian Thalermaier, Hans Peter Thalermaier (v. l.) (Foto: Andreas Maringer)
WALLERN. Die Firma sedda Polstermöbel öffnete ihre Türen für den Verein Frau in der Wirtschaft (FidW) Grieskirchen. Die Gastgeber Ursula und Roland Ragailler sowie Christian Thalermaier zeigten den 55 interessierten Teilnehmern die Räumlichkeiten des Wallerner Unternehmens. „Für Frau in der Wirtschaft ist es immer eine besondere Freude Vorzeigebetriebe der Region besichtigen zu können. Der Erfahrungsaustausch ist ein wichtiges Instrument um neue Ideen für sein eigenes Unternehmen zu generieren“, so Ulrike Steinmaßl (Bezirksvorsitzende FidW Grieskirchen).
Bei der Führung durch die Produktionshallen wurde gezeigt, wie man mit hoher Qualität trotz hohen Preisdrucks auch in Österreich produzieren kann. „Ziel ist es, mit höchster Qualität und entsprechendem Preisniveau Innovationen in Österreich zu produzieren“, erklärt Ursula Ragailler.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.