01.04.2016, 11:55 Uhr

Walter Franz widmet sein Leben ganz der Musik

Musikvirtuose Prof. Walter Franz entlockt dem Klavier be- und verzaubernde Klänge.

Der ehemalige Güssinger Musikschuldirektor dirigiert, komponiert und spielt zahlreiche Instrumente. Auch die "Güssinger Musiktage" sind seinem musikalischen Engagement zu verdanken.

GÜSSING. Der gebürtige Linzer begann seine Ausbildung am Bruckner Konservatorium und beendete sie am Mozarteum in Salzburg. Der Anschlagtafel entnahm er, dass überall im Burgenland Musiklehrer gesucht werden, weshalb er kurzerhand nach Eisenstadt fuhr. "Das waren damals andere Zeiten, der Beamte sagte mir, ich hätte die freie Auswahl", erzählt Walter Franz. Da er jedoch noch nie im Burgenland war, viel ihm dies sichtlich schwer, woraufhin der Beamte ihm riet: "Gehen sie nach Güssing, dort gibt es zwei hervorragende Konditoreien." Und so hat Güssing es den süßen Leckereien zu verdanken, dass Walter Franz seit dem die musikalsiche Landschaft Güssings bereichert.

Von Harmonika bis Klavier

Begonnen hat alles mit der Ziehharmonika. "Das war damals zu Kriegszeiten eines der wenigen verfügbaren Instrumente." Am Gymnasium erlernte Walter Franz das Klavierspielen, dann kam Flöte, Schlagzeug & Co. dazu.

Komponieren und Dirigieren

Walter Franz hat auch immer selbst Stücke komponiert, darunter auch zwei Ovatorien. Außerdem Orchester- und Kammermusik, die im Rundfunk, auf Konzerten und in der Kirche zum Besten gegeben wurde. Inspirieren ließ er sich von Größen wie Carl Orff (Carmina Burana), den er sogar persönlich kennengelernt hat, Paul Hindemith und Zoltán Kodály. "Carl Orff hat mich nicht nur künstlerisch, sondern auch menschlich beeindruckt."
Besonders am Herz liegt ihm sein Güssinger Stadtchor, der aus rund 45 Mitgliedern besteht. "Traurig macht mich nur, dass keine jungen SängerInnen nachkommen. Es ist schwer, diese Generation von der Schönheit der klassischen Musik zu überzeugen."

Keine Kirche ohne Orgel

Einer Freundschaft mit dem Pfarrer von Gerersdorf - ehemaliger Religionslehrer und damit Kollege von Walter Franz - ist es zu verdanken, dass die Musikgröße auch jeden Sonntag in Gerersdorf an der Orgel sitzt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.