09.09.2016, 20:11 Uhr

Genussmeile im brennenden Dorf Kukmirn

Franz Hoanzl (l), Gerald Zotter (2. v. l.), Helene Nikles, Freismuth, Heinz Zinner, Hermann Flieder
Kukmirn: Limbach | Ein Galaabend im Gasthof Kroboth war der Auftakt zum Genuss-Wochenende bei den Obsthöfen der Region Kukmirn/Limbach.

Ute Lagler ist Obfrau des Vereines zur Förderung des Tourismus in der Apfelgemeinde Kukmirn, in dem sie sieben Obsthöfe im Marketing betreut: Zotter, Lagler, Flieder, Nikles, Hoanzl, Zinner und Freismuth. Ihre Wirtschaftskraft schöpfen die Betriebe der Region aus ca. 400 Hektar Obstgärten, in denen vorwiegend Qualitätsobst wie Äpfel, Birnen, Zwetschken und auch Marillen und Pfirsiche geerntet werden.

Danach geht es um Veredelungen in Saft, Marmeladen und Schnaps, wobei man hinzufügen soll, dass es hier beim Brennen weniger um den Alkohol als um die feinen Geschmacksnuancen geht, die herausgearbeitet werden.

Ute Lagler: "Unser Ziel ist die wechselseitige Zusammenarbeit der Obstbau-, Tourismus- und Gastronomiebetriebe, um mehr Wertschöpfung in der Region zu erwirken".

Am ersten Abend stellten sie ihre Produkte im Gasthof Kroboth bei einem festlichen Menü vor. vor. Am nächsten Tag und öffnete ihre Türen entlang einer vorgeschlagenen Genussmeile.

Bei den Gästen fehlte es nicht an heimischer Prominenz. Gemeinderäte kamen mit ihren Gattinen, die Tourismusvertreter Gilbert Lang und Harald Popofsits sowie Bürgermeister Franz Hoanzl, Agrarlandesrätin Verena Dunst und LAbg. Walter Temmel nahmen am Festmenü teil. Othmar Kroboth kochte Kürbiscremesuppe und Moorochsenfilet mit Calvadossoße und Polenta.

Zierde des Abends waren die Mädchen der Ecole Güssing, die beim Empfang der Gäste und im Service für freundliche Stimmung sorgten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.