26.04.2016, 18:21 Uhr

Güssinger Musiktage: Ein halbes Jahrhundert Klassik-Genuss

Ehrungen erhielten nach dem Jubiläumskonzert Bgm. Tivadar Puskás (Steinamanger), Bgm. Vinzenz Knor (Güssing), Gilbert Lang (Stadt Güssing), Adrienn Neméth (Stadt Steinamanger) und Walter Franz (Güssinger Musiktage). (Foto: Stadt Güssing)
Der Titel des Jubiläumskonzerts "50 Jahre Güssinger Musiktage" entsprach dem würdigen Anlass voll und ganz. "Superhits der Klassik" bekam das Publikum im Kulturzentrum zu hören: aus Haydns "Schöpfung“, aus Händels "Messias", aus Mozarts "Zauberflöte" und "Figaros Hochzeit".

Walter Franz, der Begründer und Motor der Musiktage seit 50 Jahren, dirigierte das Savaria-Symphonieorchester aus Steinamanger, das zum 30. Mal in Güssing gastierte. Der Stadtchor und die Formation Vox Pannonia übernahmen die Gesangsparts. Durch das Programm, das sich auch die beiden Bürgermeister Vinzenz Knor (Güssing) und Tivadar Puskás (Steinamanger) anhörten, führte Tourismusleiter Gilbert Lang.

Mehr als 170 Konzerte klassischer Musik wurden seit 1966 im Rahmen der Musiktage aufgeführt. Nahezu 50.000 Besucher kamen zu den Konzerten.

Anlässlich des Jubiläums der Musiktage, der 30-jährigen Verbindung mit Steinamanger und der langjährigen Freundschaft mit der Gemeinde Gerersdorf-Sulz überreichte Bürgermeister Vinzenz Knor Ehrenplaketten an seinen Kollegen Tivadar Puskás, an Barna Kiss (Savaria-Symphonieorchester), Nora Lackner-Bognár (Dirigentin und Chor Vox Pannonia), Bgm. Wilhelm Pammer (Gerersdorf-Sulz), Pfarrer Karl Strobl (Gerersdorf), Gerhard Krammer (Stadtchor Güssing) und Musiktage-Leiter Walter Franz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.