14.08.2016, 17:57 Uhr

Picture on: Rockfestival mit "Pinkawossa"

Die Hardrock-Veteranen Uriah Heep (Foto: Josef Lang)
Alles, was das legendäre Flair des dreitägigen Bildeiner Rockfestivals ausmacht, bekamen die Fans bei der 17. Auflage des "Picture on" zu sehen und zu hören: Musik von 25 Bands in unglaublicher stilistischer Vielfalt, heimelig-gelassene Festival-Atmosphäre in Kirchhof und Apfelgarten, Festivalpublikum aus allen Generationen und zur Erfrischung den einen oder anderen Becher "Pinkawossa".

Musikalischer Frontliner des ersten Abends waren die britischen Hardrocker Uriah Heep, die von "Lady in black" abwärts ihre Hits aus den 70er und 80er Jahren unter Volk brachten. La Brass Banda aus Bayern mit ihrem Mix aus Blechblas, Ska und Rock brachten jedes Tanzbein in Bewegung. K's Choice aus Belgien, die Blues Pills aus Schweden, Rakede aus Deutschland und Zaporozsec aus Ungarn verstärkten die internationale Note.

Mit Garish, dem Nino aus Wien, Farewell Dear Ghost, Wiener Blond und Mike Bench erblühten beim "Picture on" einige der schönsten Blüten der österreichische Szene. Höhepunkt war der Auftritt der Chart-Stürmer Seiler & Speer ("Ham kummst"), die mit ihrem Schmäh das Publikum mitrissen.



Literarischer Farbtupfer im Programm war die Lesung am Pinkastrand. Unter dem Titel "Anschiffen" rieben sich die Schriftsteller Rudolf Lasselsberger und Georg Biron samt Intendant Christoph F. Krutzler textlich an den sanften Uhudler-Weinbergen und den kühlen Wassern der Pinka.

(Fotos: Viviane Jandrisits)
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.