01.04.2016, 08:36 Uhr

Die Saison auf Burg Güssing startet mit einer Kinderführung

Die Freude am Entdecken und Erarbeiten von Wissenswertem ließ die Zeit wie im Flug vergehen ließ. (Foto: Burg Güssing)

Kinder im Alter zwischen 6 und 13 Jahren zeigten reges Interesse an der Führung vom Scheiblturm bis zum Gemäldesaal.

GÜSSING. Traditionell öffnet das Museum auf der Burg Güssing am Ostermontag seine Pforten. Heuer konnte erstmals eine kleine Gruppe von Kindern an einer speziellen Führung teilnehmen. Unter dem Motto „Wir entdecken die Burg Güssing“ erfolgte der Start beim Scheiblturm. Zu Fuß erklommen die Kinder in Begleitung von Alexandra und Mika den steilen Anstieg. Schon auf dieser ersten Etappe wurde das Mittelalter anhand der Bauweise der Burg mit den Kindern erarbeitet.

Unterricht zum Anfassen

Auf dem Areal des Burghofes wurde das Thema Geografie im Zusammenhang mit der Burg besprochen. Der dritte Schwerpunkt der Kinderführung betraf das „Innenleben“ der Burg. Vom Aufbau über die Nutzung bis hin „wo schlief den eigentlich der Burgherr“ spannte sich der Bogen.

Alte Rhythmen neu getanzt

Den Abschluss der Führung bildete ein mittelalterlicher Tanz, den Mika mit uns einstudierte. Nach getaner Arbeit kochte Harald ein Ritteressen für die Kinder und Elisabeth servierte dieses im Rittersaal des Restaurants. Auch hier erhielten die Kinder vom Burgwirt wichtige Informationen über die Tischmanieren und die Art von Speisen im Mittelalter. Die gemeinsame aktive Erkundung der Burg machte allen viel Spaß.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.