11.03.2016, 12:22 Uhr

Feuerwehr Hasendorf hat sich aufgelöst

Die Feuerwehr Hasendorf konnte im Jahr 2006 noch eine Wettkampfgruppe stellen. Nun ist sie aufgelöst. (Foto: Feuerwehr Hasendorf)

Zweiter Ort im Bezirk Güssing ohne eigene Wehr

In Hasendorf hat sich, wie erst jetzt bekannt wurde, zur Jahreswende die Freiwillige Feuerwehr aufgelöst. Es ist die zweite Feuerwehr im Bezirk Güssing, die diesen Schritt gesetzt hat. Im Jahr 2014 hat die Feuerwehr Tschanigraben ihre Auflösung beschlossen und 2015 in Kraft gesetzt.

Die Entwicklung in Hasendorf war absehbar. "Wir sind zum Schluss einfach zu wenig Leute gewesen", berichtet der letzte Kommandant Walter Maikisch. Sieben Mann gehörten der Feuerwehr zuletzt an. Für Maikisch, der nach 20 Jahren seine Funktion als Kommandant zurücklegte, fand sich kein Nachfolger mehr.

Zuständig für das Hasendorfer Ortsgebiet wird künftig die Feuerwehr Tobaj sein. Im Einsatzfall wird auch die Feuerwehr Güssing mitalarmiert. Das Feuerwehrauto wurde der Tobajer Wehr übertragen, vier Hasendorfer Feuerwehrleute sind der Tobajer Wehr beigetreten.

Was mit dem Feuerwehrhaus, das im Besitz der Gemeinde Tobaj steht, langfristig passiert, ist derzeit noch offen. "Vorläufig wird es als Kommunikationszentrum und Treffpunkt für die Hasendorfer genutzt", sagt Maikisch.
0
1 Kommentarausblenden
15.821
Kurt Dvoran aus Schwechat | 13.03.2016 | 12:41   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.