29.08.2016, 17:41 Uhr

Fußball belebt südburgenländischen Tourismus

Mit Leicester City trainierte heuer erstmals der englische Meister in Stegersbach.
Ob Champions League oder Unterliga: Der Fußball hat sich im Burgenland in den letzten Jahren zu einem florierenden touristischen Nischenprodukt entwickelt. Immer mehr nationale und internationale Mannschaften nutzen die heimische Infrastruktur für Trainingslager.

Wirtschaftslandesrat Alexander Petschnig zeigt sich über diese Entwicklung erfreut: „Mit viel Einsatz und Engagement werden pro Jahr durch Fußballcamps und Trainingslager zwischen 30.000 und 50.000 Nächtigungen generiert. Natürlich sind die Gastaufenthalte der großen Profivereine Anreiz für viele Fans und Medienvertreter, in das Burgenland zu kommen und einige Tage hier zu verbringen."

Champions-League-Teilnehmer in Stegersbach

Im Bezirk Güssing ist Stegersbach das Aushängeschild. Leicester City, Borussia Dortmund, Paris St. Germain und wie sie alle heißen mögen, trainierten schon hier. Das österreichische Nationalteam bereitet sich hier auf die EM 2008 und die EM 2016 vor.

"Diese Aufenthalte entfalten eine Werbewirkung, die wir selbst nie leisten könnten", betont Richard Senninger vom Tourismusverband Stegersbach. "In allen Sportmedien der Welt wird Stegersbach genannt, was unser Qualitäts-Image weiter festigt."

Trainiert wird auf den Plätzen in Stegersbach und Olbendorf, die Hotels Balance und Larimar dienen als Quartier.

Amateurmannschaften kommen gern nach Ollersdorf

Auch im benachbarten Ollersdorf spielt der Fußballtourismus eine Rolle. Das Hotel Strobl hat sich seit 2003 als Gastgeber für Nachwuchs- und Amateurmannschaften etabliert. "Die meisten kommen aus Österreich, einige aus Deutschland", erzählt Bernd Strobl. Pro Jahr beherbergt er rund 30 Teams. "Der Kunstrasen in Stegersbach ist sehr wichtig für Winter-Trainingslager."

Nachwuchs- und Amateurteams in Heiligenkreuz

Strobls Gastwirtkollege Rudolf Pummer aus Heiligenkreuz ist schon über 25 Jahre als Kicker-Gastgeber aktiv. "Pro Jahr sind etwa 70 bis 80 Nachwuchs- und Amateurmannschaften bei uns. Sie trainieren auf den Plätzen in Heiligenkreuz, Wallendorf oder Neustift", erzählt Pummer.

Auch die Profispieler von Legia Warschau waren seinerzeit bei ihm zu Gast. "Damals waren Robert Lewandowski und Jakub Blaszczykowski noch Nachwuchsspieler", erinnert sich Pummer.

Aus dem Who is Who des Fußballs

Wer schon in Stegersbach trainierte:
Klubs: Leicester City, Borussia Dortmund, Paris St. Germain, Zenit St. Petersburg, Newcastle United, Hertha Berlin, Anderlecht, Rubin Kasan, Hamburger SV, ZSKA Moskau, Norwich City, Hannover 96, Levante Valencia ...
Nationalteams: Österreich, Belgien, Iran, Katar, Kanada ...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.