23.09.2016, 10:30 Uhr

Güssinger Fischteiche sind "schatzverdächtig"

Das Schutzgebiet könnte zum Schatzgebiet werden, wenn das ORF-Publikum die Güssinger Fischteiche ins Finale der Show "9 Plätze - 9 Schätze" wählt. (Foto: Brigitte Gerger)
Die Güssinger Fischteiche sind im Finale der ORF-Publikumsaktion "9 Plätze - 9 Schätze". Gesucht werden dabei die schönsten verborgenen Orte aller neun Bundesländer.

Jedes ORF-Landesstudio hat dafür je drei "Schätze" zur Wahl gestellt. Im Burgenland sind das neben dem Güssinger Teich-Schutzgebiet die Purbacher Kellergasse und das Rosaliengebirge.

Die Vorauswahl für die Final-Show, die am Mittwoch, dem 26. Oktober, um 20.15 Uhr in ORF 2 ausgestrahlt wird, beginnt am 29. September. Ab dem 26. September werden die drei Landesfinalisten in den Sendungen der jeweiligen Landesstudios vorgestellt. Ab dem 29. September kann das Publikum telefonisch mitbestimmen, mit welchem Platz das Bundesland in der Finalsendung vertreten ist. Die Telefonnummer lautet 090105/90903, ein Anruf kostet 50 Cent. Anfang Oktober stehen die Landesfinalisten fest.

Ramsar-Schutzgebiet

Die Fischteiche am Fuße der Güssinger Burg unterliegen dem internationalen Ramsar-Abkommen für international bedeutsame Feuchtgebiete. Das etwa 150 Hektar große Areal umfasst vier Teiche samt Ufer-Umland. Es dient über 200 Vogelarten als Nist-, Brut- oder Rastplatz.

Ein Rundwanderweg mit Schautafeln bringt Besuchern die Schönheiten des Natur-Areals näher.
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
75.925
Robert Trakl aus Liesing | 26.09.2016 | 09:45   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.