04.04.2016, 12:14 Uhr

Kommentar: Wen ruft man, wenn's brennt?

Es ist beruhigend zu hören, dass es zurzeit bei den Freiwilligen Feuerwehren im Burgenland keine groben Personalengpässe gibt. Doch bleibt zu hoffen, dass das auch so bleibt. Immerhin geht es um die Sicherheit von uns allen und die Feuerwehr muss einfach zur Stelle sein, wenn es brennt. Denn egal ob ein Verkehrsunfall oder ein Häuserbrand, bei solchen Einsätzen zählt jede Sekunde und sollten hier sowohl die Feuerwache als auch die Mitglieder der Feuerwehr so nah wie möglich sein.
Die Politik sollte sich trotzdem Gedanken um mögliche Maßnahmen machen, die dem Rückgang von freiwilligen Helfern bei der Wehr entgegensteuern.

Link: Burgenländischen Feuerwehren droht Führungslosigkeit
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.