11.06.2016, 11:11 Uhr

Spatenstich für Zubau im ÖJAB-Haus St. Franziskus

Es strahlte nicht nur die Sonne vom Himmel, sondern auch alle Beteiligten am Spatenstich für den neuen Zubau beim Haus St. Franziskus in Güssing. "Es freut uns so sehr, dass dieser Zubau, der der Verbesserung der Wohnqualität dient, nun beginnen kann", erzählt Direktorin Elisabeth Muhr.

Neuer Gebäudeteil

Im neuen Zubau werden den Bewohnern 36 Einzel- und drei Doppelzimmer zur Verfügung stehen. Außerdem werden die 29 Dreibettzimmer im bestehenden Haus in moderne Zweibettzimmer umgewandelt. Wird alles zeitgerecht fertig, wird das Haus im Herbst 2017 über 124 Pflege- und Wohnplätze verfügen.

Bereits jetzt ist das ÖJAB-Haus eines der größten Wohn- und Pflegeheime im Bezirk Güssing und bietet seinen Bewohnern ein vielfältiges Angebot wie z. B. validierende Pflege, intergenerative Pflege und Langzeitpflege.

Pflegesektor wichtig

"Eine ausreichende Anzahl von guten Pflegeplätzen wird von Jahr zu Jahr wichtiger", so Landesrat Norbert Darabos in seiner Ansprache. Die gute Zusammenarbeit zwischen Gemeinde und dem Haus St. Franziskus betonten sowohl der Güssinger Bürgermeister Vinzenz Knor als auch die ÖJAB Geschäftsführerin Monika Schüssler.

"Man spürt die familiäre Atmosphäre und diese kann nur wachsen, wenn auch die richtigen Mitarbeiter vor Ort sind", bedankte sich Schüssler weiter. Dem stimmen die Bewohner auch vollends zu: "Das Leben hier im Heim passt für mich wunderbar", erzählt Hermine Fixl aus Edlitz. "Ich bin seit drei Jahren hier und ich möchte auch nur hier sein", ergänzt Maria Peer aus Höll.

Eine ökumenische Segnung des Baugrundes erfolgte durch den evangelischen Pfarrer Gerhard Gabel sowie durch die katholischen Pater Raphael Rindler und Anton Bruck.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.