13.06.2016, 12:58 Uhr

"Wildes" Plakatieren ist Geschichte

Bürgermeister Wilhelm Pammer: "Statt einem 'Plakatwald' gibt es nun einen öffentlichen Plakatständer pro Ort". (Foto: Gemeinde Gerersdorf-Sulz)
Die Gemeinde Gerersdorf-Sulz hat "wilden" Plakatierern einen Riegel vorgeschoben und ein flächendeckendes Plakatierverbot erlassen, das seit Anfang Juni gilt. Stattdessen wurde in Sulz, Rehgraben und Gerersdorf je ein großer öffentlicher Plakatständer aufgestellt, der für Ankündigungen benützt werden kann.

"Bei Übertretung des Plakatierverbots wird eine Anzeige erstattet", ergänzt Bürgermeister Wilhelm Pammer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.