27.04.2016, 17:49 Uhr

Jedes achte neue Radl fährt elektrisch

Im Jahr 2014 wurden in Österreich rund 50.000 E-Bikes verkauft. (Foto: KTM)
Der Anteil der Elektrofahrräder am Zweirad-Fuhrpark wächst kontinuierlich. Im Jahr 2014 wurden laut dem Verband der Sportartikelerzeuge in Österreich 401.300 Fahrräder verkauft. Rund 50.000 davon waren E-Bikes, was einem Anteil von 12,5 % entspricht.

Im Jahr 2013 wurden 43.000 Elektrofahrräder an den Mann und die Frau gebracht. Das waren 11,3 % aller verkauften Fahrräder.

Als Fahrräder im Sinne der Straßenverkehrsordnung gelten die E-Bikes bis zu einer Leistung von 650 Watt und einer elektrischen Tretunterstützung durch den Motor bis maximal 25 Stundenkilometer. Dann gelten weder Helm- noch Versicherungs- oder Führerscheinpflicht. Der Motor unterstützt den Radler bzw. die Radlerin nur, wenn in die Pedale getreten wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.