10.05.2016, 07:00 Uhr

Stinatz: Kirisits legte Funktion zurück

Die erfolgreichen Zeiten in der Landesliga sind für den ASKÖ Stinatz schon lange vergangen. (Foto: Martin Wurglits)
Es geht weiter chaotisch zu beim 1. Klasse Süd-Verein ASKÖ Stinatz. Bereits zwei Mal wurden Spiele der Kampfmannschaft abgesagt. Am vergangenen Freitag trafen sich der Vorstand zur Generalversammlung. Von einer Auflösung des Vereins jedoch keine Spur. Sektionsleiter Viktor Kirisits legte bei der Versammlung jedoch sein Amt zurück. Ob die Stinatzer für den Rest der Saison genügend Spieler haben, konnte er nicht sagen. Auch Gründe waren von seiner Seite aus nicht zu finden: "Ich kann nicht sagen warum keiner kommt. Die Spieler heben nicht ab und kommen nicht, ich kann mit keinem reden."
Finanzielle Probleme sollen jedoch nicht ausschlaggebend dafür sein. "Die Einheimischen bekommen in Stinatz sowieso kein Geld, die Legionäre haben es immer bekommen.", erklärte der Ex-Sektionsleiter.
Obmann Gerald Koschitz war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Das Derby gegen Ollersdorf konnte absolviert werden, auch wenn die Stinatzer mit 2:7 verloren. Die Reserve wurde zum wiederholten Male abgesagt. Der ASKÖ Stinatz liegt mit nur fünf Punkten aus 25 Spielen an der letzten Stelle der 1. Klasse Süd. Insgesamt 16 Tore wurden geschossen und 95 Gegentore eingefangen. Sieben Runden stehen in der Meisterschaft noch aus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.