28.04.2016, 19:28 Uhr

Dunst will Neubauten von Kellerstöckeln ermöglichen

Bisher sind in den meisten Kellervierteln nur Renovierungen unter bestimmten Auflagen möglich.
HEILIGENBRUNN/ELTENDORF. In den Kellervierteln der Weinbauorte in den Bezirken Güssing und Jennersdorf soll der Neubau von Kellerstöckeln möglich werden. Das deutete Agrarlandesrätin Verena Dunst bei einem Pressegespräch an. Bisher sind in den meisten Kellersiedlungen nur Restaurierungen möglich, und das auch nur unter den strengen Richtlinien des Denkmalschutzes.

"Es wird neue Richtlinien für das Bauen in den Kellervierteln geben. Wo Umwidmungen möglich sind, sollen sie auch vorgenommen werden können", so Dunst. Sie erhofft sich dadurch neue touristische Impulse, weitere Gästebetten in Kellerstöckeln und bessere Vermarktungschancen für den Uhudler.

Heiligenbrunn und Eltendorf sollen darüber hinaus als "Uhudler-Dörfer" deklariert werden, so Dunst.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.