Lehrling baut Zirbenstube

Gabi und Markus Mailänder weihen die neue Zirbenstube mit dem Lehrling Stefan Plesser ein. (Foto: Garzaner)
Was tut ein Lehrling, dem sowohl Lehrherr als auch Auftraggeber vertrauen? Er erarbeitet schon im zweiten Lehrjahr sein Meisterstück. Der 17-jährige Absamer Tischlerlehrling Stefan Plesser baute in nur drei Monaten eine Zirbenstube!

ABSAM (sf). „Die Idee kam, weil wir einen Zirbentisch geschenkt bekamen. Drum herum wollten wir eine Stube einrichten, die aber erschwinglich sein sollte“, erinnert sich Auftraggeber Markus Mailänder. So sprachen sich Gabi und Markus Mailänder mit dem Tischler Andreas Garzaner zusammen.

„Gemeinsam überlegten wir, ob wir diese Arbeit einem Lehrling übergeben könnten“, verrät Mailänder. Er selbst ist seit Jahren Lehrlingsausbilder bei der Felder KG. Also war der Vertrauensvorschuss groß und die Basis für eine intensive Zusammenarbeit geschaffen. „Wir waren aber keine einfachen Kunden“, schmunzelt Gabi Mailänder. „Immer wieder kamen einzelne Änderungswünsche.“ Die brachte sie dann direkt bei Stefan in der Tischlerei an, wo sie regelmäßig vorbeischaute.

Viel Neues gelernt
Der 17-Jährige bekam den fertigen Plan und unter der fachkundigen Begleitung seines Ausbilders machte er sich ans Werk. „Eine schöne Arbeit, um die mich viele Kollegen beneiden“, gesteht Stefan. Auch wenn er sich erinnert, dass fast die Hälfte der Aufgaben neu für ihn waren. Doch die Mühe hat sich gelohnt und sowohl Auftraggeber als auch Lehrherr sind stolz auf den jungen Mann. „Es ist nicht oft, dass wir noch mit Vollholz arbeiten dürfen“, sagt Andreas Garzaner. „Daher ist die Motivation für einen jungen Lehrling umso größer.“ Und Auftraggeber Gabi und Markus Mailänder betonen vor allem den gezeigten Ehrgeiz: „Wenn wir das notwendige Vertrauen zeigen, können die Jungen über ihre Grenzen wachsen.“
0
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar zum Beitrag
5.376
Franz Schreiner aus Rum am 27.07.2011 um 14:25 Uhr  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.