15.06.2016, 14:57 Uhr

Angelika Philipp, geb Scheicher - bekannte Jenbacherin verstorben

Die verstorbene Absamerin Angelika Philipp stammte aus Jenbach. Bild: Paete
Absam: Absam | JENBACH, ABSAM (tti). Mit großer Betroffenheit vernahm man insbesondere in Jenbach die Nachricht vom Ableben der Angelika Philipp, geb. Scheicher im 63. Lebensjahr. Sie wohnte in Absam.

Sie hat den Kampf gegen ihre Krankheit verloren. Angelika entstammt der „Kaufmannsfamilie Fels“ in Jenbach. Ihre Mutter Edith Scheicher, geb. Fels lebt derzeit im Jenbacher Serniorenheim und Bruder Hans in Schwaz.

Angelika hat ihre Jugend- u. Pflichtschulzeit in Jenbach verbracht. Sie war in verschiedenen Orts-Vereinen integriert; wie auch bei den Narrengilde Jenbach, wo sie Vieles mitorganisierte und zuletzt das Amt einer beflissenen Schriftführerin ausübte.

Bis zu ihrer schweren Krankheit war Angelika als eine über Tirol hinaus bekannte Kunst- u. Antiquitätenhändlerin in Absam engagiert. Sie war auch Gremial-Obmann-Stellvertreterin und Berufsgruppensprecherin des Tiroler Kunst- und Antiquitätenhandels. Vorher unterstützte sie viele Jahre ihren Gatten Karlmann, als er die sog. „Ritterkuchl in Hall“ zu einer landesweiten Bekanntheit machte.

Die Verstorbene wird am Samstag, 18. Juni 2016 um 10 Uhr beim Begräbnisgottesdienst in der Absamer Basilika verabschiedet und anschließend auf dem Ortsfriedhof zur letzten Ruhestätte geleitet.

Angelika Philipp, geb Scheicher aus Jenbach bleibt uns als hübsche, liebenswürdige, wesensangenehme und geistvolle Persönlichkeit in ehrender Erinnerung. Unser aller Mitgefühl gehört ihrer Familie mit Ehemann Karlmann und Tochter Caroline. Sie ruhe in Frieden!
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.