27.08.2016, 19:24 Uhr

Gasthaus oder Hotel am Obernberger See

Der vordere Teil des Obernberger Sees.
Einer der schönsten Bergseen Tirols ist wohl der Obernberger See im Gleichnamigen Tal. Eine Idylle sondergleichen. Und um diesen wunderschönen Türkiesfarbeben Bergsee ist ein Streit entstanden der wohl schon seit Jahren die Tiroler Landesregierung und die Bevölkerung des Tales beschäftigt.

Gasthof oder Hotel


Der Gasthof am See steht bereits seit gut 10 Jahren verlassen am Beginn des Sees und modert still vor sich hin. An schönen Tagen war dieser Gasthof von Wanderern förmlich überlaufen. Eines Tages wurde dieser einladende Gasthof versperrt und geschlossen. Der Sinn dieses Vorgehens entzieht sich meinem Verständnis. Ein gutgehender Gasthof wurde mutwillig geschlossen.
Warum. Der Besitzer (?) wollte einen Hotelkomplexx an dieser Stelle errichten. Ein völlig unsinniger Plan. Es müsste die Forststrasse erweitert werden und dann wäre die Ruhe dahin.

Lokalaugenschein


Diese Woche fuhr ich mit dem Bus von Steinach bis zum Gasthof Waldesruh und ging danach den 1/2 Stündigen Weg zu See empor. Bei herrlichen Wetter sah ich mir den einstigen Gasthof an. Dieser passt tadellos in die Umgebung. Selbst heute nach vielen Jahren Stillstand sieht er von Außen noch gut aus.

Nach ein paar Renovierungsarbeiten wäre dieser Gastbetrieb wirder völlig in Ordnung. Vielleicht ein neues WC. Im Bus erzählte mir eine Bäuerin aus Obernberg über die triste finanzielle Lage des Besitzers und über russische Holigarchen die unbedingt ein Hotel hierher stellen wollen. Noch dazu in Container Manier halb im Boden versenkt. Dies ist meiner Meinung nach ein höchst gefährliches Unterfangen, da es bei Sprengungen sehr leicht geschehen kann, dass der See, der unterirdische Zu- und Abflüsse hat, so stark beschädigt wird, dass die Türkiesgrünen Wasser des Sees für immer verschwinden. Ob dies alles stimmt kann ich als Außenstehender nicht beurteilen. Aber ich bin dagegen dies auch nur zu versuchen !


Adi Sparber
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.