03.05.2016, 10:22 Uhr

Gurken und Zucchini von Frostschäden erwischt

Josef Schirmer (Obmann der Tir. Gemüsebauern): Wegen dem Frost werden Gurken und Zucchini um zwei Wochen später geerntet. (Foto: Fügenschuh)

Der finanzielle Schaden kann noch nicht beziffert werden.

HALL/THAUR. Die Frostschäden der vergangenen Wochen haben auch den Tiroler Gemüsebauern Schäden zugefügt: Zucchini und Gurken sind von den ungewöhnlichen Wintertemperaturen besonders beschädigt worden. Obmann der Tiroler Gemüsebauern, Josef Schirmer meint: "Zucchini und Gurken hat der späte Frost besonders erwischt, aber auch Gemüse, das unter dem Flies wächst, kann betroffen sein. Das müssen wir in den nächsten Tagen erst eruieren." Zum ungewöhnlich kalten Wetter sagt der Rumer Gemüsebauer: "Das Gemüse war heuer auch 14 Tage früher dran, jetzt rechnen wir mit einem Ausfall von genau dieser Zeit. Alles muss neu gesetzt werden."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.