08.09.2016, 10:48 Uhr

Haller Straubschützen feiern 40er

Die Straubschützen (Foto: Adolf Sparber)

Großes Fest zum Jubiläum mit Kreuzmarsch durch die Haller Altstadt

HALL. Wenn man nach den Tiroler Freiheitskämpfern fragt, die um 1800 Tirol gegen die Bayern und die Franzosen gekämpft haben, bekommt man meistens die Namen, Andreas Hofer und Josef Speckbacher zu hören. Kaum jemand kennt Josef Ignaz Straub.

Schlüsselfigur im Freiheitskampf

Dabei war Straub eine genauso wichtige Persönlichkeit in dieser Zeit wie Hofer und Speckbacher. Als Kronenwirt und Bürgermeister von Hall, war er ursprünglich vermögend, und genoss er hohes Ansehen. Durch seine Verbindungen zum Kaiserhaus war er enorm wichtig im Widerstand gegen die Feinde. So war er es, der unter schwierigsten Bedingungen nach Wien aufbrach um den Kaiser um Unterstützung zu bitten. Er konnte Kaiser Franz davon überzeugen, dass die armen Gebirgsbewohner aus Tirol bereit sind, für ihr Vaterland und den Kaiser ihr Leben zu opfern, sie aber dringend seiner Hilfe bedurften. Kaiser Franz nahm die Bitte vom Straub huldvoll entgegen und genehmigte 100.000 Gulden in Silber und Gold, 50 Zentner Scheibe- und 20 Zentner Musketenpulver sowie 13 Zentner Blei. Unter Einsatz seines Lebens hatte Straub mit seinen Helfern diese wichtigen Hilfsmittel, aber auch Nahrung, durch die verschiedensten Kampflinien, nach Innsbruck gebracht. Während der Kriegs und der Besatzungszeit, hat er all sein Vermögen durch die katastrophale wirtschaftliche Situation und durch Plünderungen verloren, und ist verarmt am 16.Oktober 1850 verstorben.

Gründung 1975

Dieser wichtigen Persönlichkeit wollte Thomas Koll, Offizier des Bundesheeres und ehemaliger Kommandant der Straubkaserne in Hall, ein Denkmal setzen. Gemeinsam mit Otto Reinstadler, dem Stadtkämmerer von Hall, hat er 1975 die Stadtschützenkompanie Major Josef Ignaz Straub gegründet.
In den Statuten wurden neben den Werten der Tiroler Schützenkompanien ganz deutlich festgelegt, dass sich die Straubschützen sehr stark im sozialen Bereich für Hall und seine Bürger engagieren werden. Unendgeltliche Arbeitseinsätze für Alt und Hilfsbedürftige, für die Gemeinde und für die Pfarre, wurden in den letzten fast 40 Jahren erledigt. Hier kann man Essen auf Rädern, das von den Straubschützen seit 35 Jahren, an den Wochenenden unentgeltlich zugestellt wird, hervorheben.
Die Straubeler sind aber auch eine wertvolle Institution im kulturellen Bereich in Hall. Ein Beispiel dafür ist der Ball der Straubschützen, den man mit Sicherheit, als Faschingshöhepunkt und gesellschaftliches Ereignis in Hall bezeichnen kann.

Feier am 17.09.2016

Bereits am Vormittag steht zeitgleich mit dem wöchentlich stattfindenden Haller Bauernmarkt der Obere Stadtplatz im Zeichen der Tradition. Die Straubschützen informieren interessierte Besucher zum Thema Schützenwesen und Geschichte begleitet von Südtiroler Schmankerln der Traminer Schützen. Zudem lädt ein Schießstand ein, kostenlos sein Können unter Beweis zu stellen.
Umrahmt wird diese Informationsveranstaltung von der aufstrebenden Tanzlmusik „TANZIG“.
9 bis bis 13 Uhr, Oberer Stadtplatz Hall in Tirol

Am Nachmittag findet dann der eigentliche Festakt statt. Um 16 Uhr stellen sich die ca. 700 erwarteten Abordnungen, Marketenderinnen und Schützen in der Thurnfeldgasse auf. In Form eines Kreuzmarsches wird in drei Blöcken mit zwei Musikkapellen und dem Trommlerzug „Viertl-Tirol-Mitte“ auf den Oberen Stadtplatz marschiert. Ab ca. 16:30 Uhr findet dann umrahmt von der wunderschönen Haller Altstadt am Oberen Stadtplatz der Festakt und die Festmesse statt.
Anschließend, um ca. 18:45 Uhr, folgt die Defilierung und Vorstellung der teilnehmenden Kompanien am Unteren Stadtplatz.

Am Abend ab ca. 19 Uhr findet dann im Kurhaus ein tolles Fest statt, bei welchem mit den drei Verschärften für beste Unterhaltung gesorgt ist. Auch DJ Patti wird in gewohnter Weise die Partystimmung in der Disco-Bar anheizen. Im Foyer ist wieder ein Schießstand zu finden und beim Straub-Glücksrad hat jeder die Chance auf tolle Gewinne.
Eintritt frei!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.