29.08.2016, 10:15 Uhr

Mitleben im Kloster auf Zeit

Sr. Notburga Maringele (ganz links) und ihre drei Mitschwestern (Sr. Albina Mair, Sr. Veronika Lechner, Sr. Barbara Vonderleu) bilden mit den „Greccio“-Gästen eine kleine Gemeinschaft am Unteren Stadtplatz in Hall. (Foto: Tertiarschwestern)

Neues Angebot der Tertiarschwestern in Hall

Innehalten. Das wünschen sich viele Menschen im oft hektischen Alltag. Manch einer sehnt sich regelrecht nach einem Mehr an Zeit für „das Wesentliche“: Ein Mehr an „Zeit für sich“. Ein Mehr an Klarheit darüber, ob der bisher im Leben zurückgelegte Weg auch weiterhin als Kompass für die kommenden Jahre dienen soll. Ein Mehr an Spiritualität. Ein Mehr an Begegnungen mit Menschen, die dem Leben (neuen) Sinn geben. Ein Mehr an neuen Perspektiven.
Ruhe, Stille, Durchatmen. Das steht im Mittelpunkt der neuen „Willkommensgemeinschaft Greccio“ - ein neues Angebot der Tertiarschwestern des Hl. Franziskus in Hall: Mitleben im Kloster auf Zeit. „Wir laden Frauen ein, die sich nach einer Auszeit sehnen oder die unser Leben in Gemeinschaft kennenlernen möchten“, erklärt Greccio-Ansprechpartnerin Sr. Notburga Maringele. Die Basis bildet das gemeinsame Leben, Beten und Arbeiten mit den Schwestern. „Alles, was darüber hinaus geht, stimmen wir mit jeder Interessentin ab, damit wir auf die Wünsche unserer Gäste optimal eingehen können.“

Tag der offenen Tür

Am Sonntag, 25. September lädt die „Willkommensgemeinschaft Greccio“ zu einem persönlichen Kennenlernen bei einem „Tag der offenen Tür“ ein. Um 15 Uhr findet eine feierliche Vesper in der Heiligen-Geist-Kirche statt, anschließend wird das Allerheiligste in die neu geschaffene Greccio-Kapelle übertragen - mit anschließender Agape. Den ganzen Nachmittag stehen Sr. Notburga Maringele und ihre Mitschwestern für alle individuellen Fragen von interessierten Besucherinnen und Besuchern gerne zur Verfügung. Den Schlusspunkt bildet eine „Christkindl-Andacht“ um 19.30 Uhr in der Greccio-Kapelle.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.