01.05.2016, 19:45 Uhr

Neueste Attake auf die Kunden des VVT

Die IVB hat jetzt für verschiedene Buslinien neue Bezeichnungen erfunden.
Hall in Tirol: Adi Sparber | Im Rahmen des neuen Liniennummernkonzeptes des VVT (Verkehrsverbund Tirol) werden die Linienbezeichnungen vereinheitlicht und dadurch tirolweit vereinfacht. Die Linien D, E und DE werden umbenannt und sind ab dem 2. Mai mit den Nummern 501, 502 und 503 unterwegs. Dasselbe gilt für die Linien 4, S und ST, die künftig als 504, 505 und 590 geführt werden. Auch die Nightliner-Linien N17 und N18 verkehren dann als 502N und 590N.

Kleine Änderungen gibt es zudem bei den Fahrplänen. Sonntags werden künftig nicht mehr abwechselnd die Linien 501 und 502 im 15 Minuten-Takt fahren, sondern, wie derzeit bereits an den Abenden, die Linie 503 verkehren und zwar vormittags im Halbstunden-Takt und am Nachmittag im 15 Minuten-Takt. Die Linie 505 wird mit dem neuen Vertrag weiterhin tagesdurchgängig in einem Stundentakt geführt, der Halbstunden-Takt in der Früh wird jedoch verlängert und zu Mittag und am Nachmittag ebenfalls ein Halbstundentakt eingeführt. Auf der Linie 504 ändert sich zum 2. Mai nichts, es ist aber vorgesehen, dass der 504er ab Dezember 2016 nicht mehr die Runde über den Bahnhof Hall fährt.

Mit dem neuen Liniennummernkonzept kommen auch alles neue Fahrzeuge im Schwefelgelb der Regiobusse. Derzeit läuft die Ausschreibung und eingesetzt werden sollen sie ab Herbst.

Soweit die Auskunft der IVB. Mir ist schleierhaft was die Umbenennung der Verschiedenen Linien bringen soll. Ich merke mir leichter eine Zahl oder einen Buchstaben als die Zahl 504 wie die neue Linie 4 bennant wird. Der Vorteil dieser Umbennung entzieht sich meines Verständnisses.

Ich habe immer öfter den Eindruck,

in den Büros der IVB und des VVT sitzen Kabaretisten die ihre Kunden veralbern wollen. Jedenfalls hat keiner dieser Herren und Damen jemals die Linie "4" oder wie sie jetzt heißt "504" benützt.

Es ist Nicht wichtig wie die Linien heißen, sondern dass sie sicht leicht merken lassen, und nicht Leer durch die Gegend fahren. Mir ist es auch schon passiert, dass ich im 4er saß und wieder nach Mils zurückfuhr. Dann bin ich verärgert in die Parkgarage gegangen und habe mein eigenes Auto hervorgeholt bin so nach Innsbruck gekommen. Genau dies wollte ich mit der Linie 4 vermeiden ! Liebe IVB sorgen Sie bitte dafür, dass sich solcher Unsinn in Grenzen hält !
Ein verärgerter Jahrelanger Kunde der von dem "NEUEN KONZEPT" der Linien 4 !
nicht begeistert ist.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.