19.09.2016, 15:48 Uhr

Pläne für neues Haller Zentrum werden am Donnerstag, dem 22.09. präsentiert

Georg Gumpinger (CIMA), Architektin Ursula Faix, Bürgermeisterin Eva Posch und Markus Hofer (Standortagentur Tirol) erarbeiten verschiedene Entwicklungsmöglichkeiten für das Areal Marktanger (Foto: pro.media)
HALL. Bürgermeisterin Eva Posch lädt alle Interessierte am Donnerstag, 22. September von 17 bis 20 Uhr ein, sich persönlich beim Infostand in der Wallpachgasse über den Projektstand der Stadtteilentwicklung „Marktanger“ zu informieren.
Seit Frühjahr 2015 trifft sich eine Arbeitsgruppe und entwickelt mithilfe mehrerer Bürgerbeteiligungsaktionen verschiedene Zukunftsszenarien für die weitere Nutzung des Schulareals „Marktanger“. Für die Bevölkerung gab es die Möglichkeit sich per Postkarte oder online mit ihren persönlichen Ideen und Wünschen einzubringen, oder aber beim Nightseeing selbst am Stadtmodell mitzuarbeiten.
Die Ergebnisse dieser Beteiligungen sowie die fachlichen Expertisen sind nun zu einer Potenzialstudie zusammengeflossen, die als Grundlage für einen Architektenwettbewerb dienen sollen.
Um 19 Uhr wird Architektin Ursula Faix in einem Kurzvortrag das Projekt präsentieren.

Infostand „Stadtteilentwicklung Marktanger“ Donnerstag 22. September 2016, Infostand 17 bis 20 Uhr in der Wallpachgasse, Hall in Tirol.
Ursula Faix und die Standortagentur Tirol und das Stadtmarketing informieren zum Projektstand „Marktanger“
19 Uhr: Kurzvortrag von Architektin Ursula Faix (15 Minuten)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.