10.04.2016, 13:05 Uhr

Tulfer Katze musste von der Feuerwehr gerettet werden

(Foto: ZOOM-Tirol)
TULFES. Am Samstag, dem 8.4.2016 kam es gegen 19.30 Uhr zu einem spektakulären Feuerwehreinsatz. Eine Katze hatte sich in der Zwischendecke eines etwa 15 Meter hohen Hauses in der Tulfer Schmalzgasse verkrochen, nachdem sie schreckhaft bereits etwa 20 Stunden früher (!) vor einem Feuerwerk geflüchtet war.

Zuerst versuchten die Besitzer selbst noch vergeblich, die Katze zu retten, was aber auf dem steilen Hausdach zu gefährlich gewesen wäre.

Deshalb rückten 5 Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr Tulfes unter der Einsatzleitung von Helmut Kohler zum Einsatzort aus und mussten erst ein Teil des Daches abdecken,um überhaupt zur verschreckten Muschi vorzudringen.

Die Katze war sehr unruhig und schwer zu bergen, aus Angst verletzte die Katze den Feuerwehrmann auch noch leicht an den Händen, obwohl die eigentlich durch dicke Handschuhe geschützt waren.

Doch schließlich gelang es, den „Ausreißer“ in einen Sack zu verfrachten und sicher wieder wieder zu „Tal" zurückzubefördern.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.