05.05.2016, 11:58 Uhr

Wenn die Nacht zum Tage wird

Im KunstRaumGarten von Astrid Schroffner können die Besucherinnen jeden Freitag ab 20 Uhr kreativ und entspannt sein.

Im Rahmen der langen Einkaufsnacht konnten sich die BesucherInnen beim Bummeln durch Halles Innenstadt ein Bild vom vielfältigen Angebot der kleinen aber feinen Geschäfte machen.

Beim Nachtmarkt am vergangenen Mittwoch machten die internationalen StandbetreiberInnen die Nacht zum Tage und verwöhnten ihre KundInnen mit Spezialitäten, selbstgemachten Feinheiten und schrägen Ideen vom späten Nachmittag bis Mitternacht. Heiß her ging es bei den Feuershows am Unteren Stadtplatz und mit Live-Musik wie den rockigen Cherry Bombs am Oberen Stadtplatz, bei Mode Vettori und dem Cafe la Piazza oder auch zünftig mit den „Zsommgschwoaßten“ bei Weißwurst und Bier im Augustiner Keller Goldener Engl.

712 Jahre Haller Altstadt

„712 Jahre Haller Altstadt“ weist auf die jahrhundertelange Geschichte des Wirtschaftsstandortes Haller Altstadt hin und spannt einen Bogen in die Gegenwart. Halls Zentrum versteht sich nicht nur als Freiluft-Museum, sondern auch als multifunktionaler Ort der Begegnung zum Wohnen und Einkaufen, mit zahlreichen Infrastruktureinrichtungen und mit einem reichhaltigen Kulturleben. Die Altstadt ist aber auch zeitgemäßer Nahversorger für die Bewohner und ein Anziehungspunkt für zahlreiche Gäste aus Nah und Fern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.