24.04.2016, 09:20 Uhr

Absam verteidigt Tabellenführung

Die Absamer konnten buchstäblich erst in letzter Minute einen 3:1 Heimsieg ihrer Mannschaft feiern.

Erst mit einer finalen Kraftanstrengung konnte Leader Absam den Tabellenvorletzten Neustift in die Knie zwingen.

Wie immer machten die bekannt heimstarken Absamer von der ersten Minute an Druck und gingen bereits in Minute Sieben nach einem schnellen Konter durch Goalgetter Dominik Müller in Führung. Die rund 150 Absamer Fans waren einigermaßen geschockt über den raschen Ausgleichstreffer vier Minuten später, als nämlich ein hoher Wechselpass aus dem nichts heraus per Kopf seinen Weg ins Tor von Keeper Walter Steiner fand. Durch den Gegentreffer einigermaßen verunsichert, fuhren die Hausherren in der Folge nur noch zögerliche Angriffe, die Gäste aus dem Stubaital konnten einigermaßen mithalten. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich über weite Strecken dasselbe Bild: Der SV Absam stürmte auf das Tor von Neustift-Keeper Markus Ribis, konnte jedoch seine Feldüberlegenheit bis zur Schlussphase nicht in Tore ummünzen.

Anstrengung wurde belohnt

Als sich die Zuseher bereits mit einem Frustremis abgefunden hatten, gelang Tomislav Tomic in Minute 87 der erlösende Führungstreffer, gefolgt vom endgültigen Todesstoß durch Martin Biehler. „Gerade noch mal gut gegangen, aber wir hätten eigentlich schon viel früher den Sack zumachen müssen“, so lautete das Resumee von Absam-Trainer Christian Kellner. Gelingen dürfte das seiner Mannschaft wohl am kommenden Wochenende, wenn die Absamer auswärts beim Tabellenschlusslicht IAC antreten.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.