18.04.2016, 10:53 Uhr

Erfolgreicher April für die SU citynet Hall

Daniel Nigg krault zum Vorrundensieg in seiner Altersklasse (Foto: LSV Tirol)

Österreichischer Jugendkader

Moritz Nigg war mit dem Jugendkader des Österreichischen Schwimmverbands beim Multination Youth Swim Meet in Limassol. Mit guten Zeiten konnte Moritz einige Punkte zum 8. Gesamtrang der österreichischen Mannschaft beitragen.

ATUS Graz Trophy

Eine Woche später bei der ATUS Trophy in Graz unterbot Moritz die Tiroler Jugendrekordmarken über 800m und 1500m Freistil deutlich, wobei er in seiner Altersklasse (Jg 2000/2001) wurde er Dritter (1500m) sowie Zweiter (800m) wurde. Zwei weitere Bestzeiten und Stockerlplätze gelangen Moritz über 200m Lagen (Rang 2) und 200m Schmetterling (Rang 3). Ivona Juric (Jg 2000) ließ in Graz die gesamte Konkurrenz ihrer Altersklasse (Jg 2000/2001) über 50m Brust hinter sich. David Astner schwamm mit Topzeiten viermal aufs Siegertreppchen seiner Altersklasse (Jg 2002/03).

Tiroler Sprintmeisterschaften

Mitte April wurden die schnellsten Sprinter des Landes gekürt. Ivona Juric holte sich den Titel über 50m Brust und gewann Silber über 50m Freistil (Tiroler Juniorenrekord in 26,30), 50m Schmetterling und 100m Lagen. Jana Kulova gewann über 50m Rücken die Silbermedaille.

Vorrunde Österreichische Kindermannschaftswettkämpfe

Zeitgleich wurde die Vorrunde zu den Österreichischen Kindermannschaftswettkämpfen durchgeführt. Das Haller Mädchenteam (Katharina Andric, Theresa Danzer, Lisa Ebster, Annika und Miriam Langhofer, Sara Plattner) lieferte sich lange Zeit ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit den Teams aus Dornbirn und Innsbruck und belegte letztlich mit 5621 Punkten den dritten Vorrundenrang (zweitbeste Tiroler Mannschaft). Die Burschen (Semjon Badergruber, Benjamin Fuchs, Jonas Messner, Daniel Nigg) kamen auf 3792 Punkte und wurden mit dieser Leistung Dritter hinter den Teams vom SK Zirl und dem SC Innsbruck. In der Einzelwertung wurde Miriam Langhofer Zweite im Jahrgang 2006. Daniel Nigg entschied den Jahrgang 2005 klar für sich und Semjon Badergruber belegte in diesem Jahrgang Rang 3.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.