03.04.2016, 09:52 Uhr

Pech zum Heimauftakt

Spielmacher Kamber Aksoy hatte in Hälfte Eins den Ausgleichstreffer am Fuß.

Mangelnde Chancenauswertung verhinderte den ersten Heimerfolg der Haller Löwen in der noch neuen Frühjahrssaison.

Nach einer tollen Saisonvorbereitung, einem Unentschieden gegen Union Innsbruck und einem klarem Sieg gegen Schönwies/Mils gingen die Löwen am vergangenen Freitag mit breiter Brust ins Heimspiel gegen den Tabellenzweiten SV Kematen. Angetrieben von Kapitän Matthias Rettenwander vernebelten in Hälfte Eins zunächst Kamber Aksoy und Matthias Gstrein zwei hundertprozentige Torchancen, bevor die Kemater nach einem Gestochere in Folge eines Freistoßes glücklich zum 1:0 einnetzen konnten. Trotz schnellen und druckvollen Spieles wollte den Hallern bis zum Pausenpfiff kein Treffer gelingen.

Tolle kämpferische Leistung

Auch nach dem Seitenwechsel war Hall die klar bessere Mannschaft, dennoch gelang es den Gästen aus Kematen in Minute 84 mit 2:0 davonzuziehen. Zu wenig Zeit, um das Spiel noch einmal umzudrehen, die Haller verloren schlussendlich mit 0:2 gegen Kematen und stehen aktuell auf Platz Neun in Tirols höchster Fußballspielklasse. „Die mangelnde Chancenauswertung hat uns heute einen Strich durch die Rechnung gemacht, spielerisch und kämpferisch waren wir eigentlich sehr gut drauf“, lautete das Resumee von Trainer Akif Güclü, dessen Mannschaft am kommenden Wochenende in Wörgl zu Gast sein wird. Mit einem Sieg gegen die Unterländler können seine Löwen weiter Selbstvertrauen tanken, bevor es die Woche darauf gegen Aufstieger Telfs zuhause um weitere wichtige Punkte im mittleren Tabellenbereich geht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.