01.06.2016, 11:31 Uhr

Schachrallye macht Station in Absam

Obmann Richard Anegg (l.) und GR Stefan Strasser (r.) gratulieren den U12-Jungs zu den tollen Leitungen.

Im Mehrzwecksaal der Freiwilligen Feuerwehr konnte der SK Absam kürzlich 71 NachwuchsspielerInnen zur zweiten Veranstaltung der Tiroler Jugendschachrallye 2016 begrüßten.

Schiedsrichter und Turnierleiter Stefan Ranner konnte zu diesem Bewerb nicht weniger als 71 SpielerInnen begrüßen. Sehr stark besetzt war besonders die Gruppe A, an der die besten Nachwuchstalente des Tiroler Schachsports teilnahmen. In der Gruppe U12 konnte Andreas Hirzinger vom SC Schwaz souverän gewinnen - er schaffte als einziger Spieler fünf Punkte aus fünf Partien - und ließ dabei sogar alle U14 und U16 Spieler hinter sich. Bei den Mädchen war die Bronzemedaillengewinnerin bei den Österreichischen Jugendmeisterschaften 2016, Angelina Zhbanova eine Klasse für sich und siegte vor Miriam Wurzer aus Hall und der Schwazerin Theresa Primus. In Gruppe der jüngeren Kinder (U10 und jünger) gab es einen Sieg von Clemens Lerchl vom SC Vaterstätten, an zweiter Stelle landete Johannes Lerch (HAK/HAS Innsbruck) vor Johannes Weiss (Schach ohne Grenzen). Bei den Mädchen gewann Manuela Recher (JV Landeck) vor Marion Angerer (Absam) und Sandra Zedrosser (Tiroler Schachschule).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.