14.04.2016, 14:23 Uhr

pro mente Steiermark eröffnet die Tagesstruktur „re.mix“

Anna-Maria Retter, Andrea Zeitlinger, Barbara Haas (2. GF promente), Daniela Schober mit Ehrengästen. (Foto: KK)

pro mente startete Ende 2015 mit der sozialpsychiatrischen Tagesstruktur „re.mix“ am Hartberger Ökopark.

Zur offiziellen Eröffnung konnte Andrea Zeitlinger, Geschäftsführerin von pro mente Steiermark und die Leiterinnen vor Ort, Anna Maria Retter und Daniela Schober, unter anderen auch Bezirkshauptmann Max Wiesenhofer, Bgm. Karl Pack, Stadtwerke-Direktor Reinhard Fink und den Bgm. von Greinbach, Siegbert Handler begrüßen.
BH Max Wiesenhofer betonte in seinen Worten die Wichtigkeit von Projekten wie re.mix. Schließlich leide jeder 6. Bewohner Österreichs an einer psychischen Erkrankung. Er betonte auch, dass es wichtig sei, Probleme durch Information und Prävention erst gar nicht aufkommen zu lassen.
pro mente steiermark baut mit „re.mix“ sein Betreuungsangebot für Menschen mit psychischen Problemen im Bezirk aus. Das große Interesse an re.mix zeigt, dass sich zurzeit 20 Betroffene die 12 Vollzeitplätze teilen. In der eigenen Werkstatt am Ökopark Hartberg reparieren und recyceln sie dabei alte Geräte und bewahren sie so vor dem Müll. Zudem werden alte Elektrogeräte geprüft, zerlegt und wenn möglich repariert. Wenn eine Reparatur nicht mehr möglich ist, versuchen die Teilnehmer eine kreative Aufwertung dieser Gegenstände für einen neuen Verwendungszweck.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.