04.04.2016, 21:21 Uhr

10. Dietersdorfer Thermenland Kuppelbewerb der Feuerwehr

Die Siegreichen der Feuerwehr Falkenstein und Gasen mit den Bewerterteam unter ABI Hermann Peindl
Die Mannen der Freiwilligen Feuerwehr Dietersdorf bei Fürstenfeld unter ihren Ortskommandanten Abschnittsbrandinspektor Adolf Stürzer organisierten im Rahmen einer Festveranstaltung heuer zum zehnten Mal einen Thermenland- Kuppel Cup.
Kurz die Vorgangsweise zu diesen sportlichen Bewerb der Feuerwehr: In einem Vorbewerb werden in verschiedenen Durchgängen unter der Bewerbsleitung von Abschnittsbrandinspektor Hermann Peindl mit seinen Bewerterteam die besten 16 Gruppen ermittelt. Dann erfolgte der erste Finalbewerb wo die16.Gruppe gegen die 1.Gruppe, der 15.gegen den 2. antraten. Der jeweilige Sieger stieg mit der in diesem Bewerb erreichten Zeit in die nächste Finalrunde auf wo nach dem gleichen Muster vorgegangen wurde. Das wurde bis zum Schluss- Finale durchgespielt, wo dann der Sieger ermittelt wurde. Somit war im Festzelt unter den 36 angetreten Wettkampfgruppen vom Anfang bis zum Ende für Spannung gesorgt. Eine Besonderheit dieses Kuppel Cup in Dietersdorf bei Fürstenfeld war es das die Bewerbsteilnehmer die Bewerbszeit selbst starten und stoppen , durch Betätigung eines Druckschalters. Die Zeit war für alle Zuseher auf einer großen Digitalanzeige sichtbar. Gearbeitet wurde nur vom Angriffsbefehl , der über Lautsprecher eingespielt wurde bis zum Kommando „ Angesaugt „. Das Geschehen auf dem Bewerbsplatz wurde über eine Leinwand übertragen , somit konnte jeder der zahlreichen Schlachtenbummler aller Feuerwehrgruppen im Festzelt hautnah dabei sein und die Spannung dieses Bewerbes um Sekunden miterleben.
Als beste Wettkampfgruppe bei diesen Thermenland Kuppel Cup 2016 erwies sich die Bewerbsgruppe Falkernstein aus dem Bezirk Weiz mit einer Angriffszeit von 18,50 Sekunden. Gefolgt von der Wehr Gasen –BFV Weiz mit einer Zeit von 18,86 Sekunden und der Feuerwehr Auersbach bei Feldbach .Den vierten Platz dieses Bewerbes errangen die Mannen der Feuerwehr Grafenschachen aus dem Burgenland .Zur Siegerehrung konnte auch Bereichsfeuerwehrkommandant Oberbrandrat Ing. Franz Nöst, Brandrat Erwin Gutmeier, Ehren- Brandrat Josef Pfingstl, sowie die Abschnittsbrandinspektoren Siegfried Flechel, Hermann Peindl, Karl Lederer und Gerhard Engelschall , sowie Bürgermeister Herbert Spirk begrüsst werden.
Wie Ortskommandant Adolf Stürzer anmerkt: Mit der Durchführung dieses 10.Kuppel Cup wurde etwas geschaffen, das bundesländerübergreifend seinen Stellenwert im Bewerbsgeschehen hat..
Schließlich kommt dieser sportliche Bewerb bei den Top-Wettkampfgruppen sehr gut an, so die Ausführungen von Organisator des Bewerbes Abschnittsbrandinspektor Adolf Stürzer bei der Siegerehrung.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.