29.03.2016, 11:33 Uhr

BAKIP Hartberg bei „Helden von Heute“

Melanie Stefan (Melanie Sonnhofer) und Mathäa Reithofer sind Kandidaten bei "Helden von Heute". (Foto: KK)

Die Falco Privatstiftung startet erstmals das Talent-Förderprojekt "Helden von heute". Ziel ist es, österreichische Nachwuchskünstler zu fördern und in ihrer musikalischen Aus- und Weiterbildung zu unterstützen.

HARTBERG. Von 1. März bis 8. April haben Lehrer die Gelegenheit, die Musik- und Gesangsdarbietungen ihrer noch unentdeckten Talente auf der Website der Stiftung einzureichen. Auch Melanie Stefan (Künstlername Melanie Sonnhofer) und Mathäa Reithofer aus der 5B der BAKIP Hartberg haben sich entschlossen, an diesem Projekt teilzunehmen und um die Gewinnsumme mitzuzittern.
„Wir Wir spielen seit der ersten Klasse gemeinsam selbst geschriebene sowie gecoverte Songs und begleiten uns dabei auf der Gitarre und am Klavier, was uns viel Freude bereitet. Zusätzlich nehmen wir beide Gesangsunterricht“, so die Motivation der beiden Musiktalente. Die Gewinnsumme würden Melanie und Mathäa in ihr Studium - „eventuell sogar ein Musikstudium“ - investieren und ihren Gesangsunterricht weiter finanzieren.


Public Voting – die Öffentlichkeit wählt

Auf der Website www.falcogoesschool.at, haben auch alle Musikinteressierten von 9. bis 30. April die Gelegenheit, ihre Favoriten zu wählen. Im Anschluss folgt das Voting der achtköpfigen Jury. Unter den Top Fünf der vom öffentlichen Publikum gewählten Videos, werden die Gewinner bestimmt.

Förderung für musikalische Ausstattung und Ausbildung

Die Siegerprojekte und Platzierungen werden zwischen 10. und 30. Juni bekanntgegeben. Den drei Gewinnern winkt jeweils ein Konto im Wert von 5.000 Euro, mit dem ihre weitere musikalische Ausbildung finanziert wird. Die Gewinnerschulen erhalten jeweils 10.000 Euro für die Investition in die musikalische Ausstattung, Erziehung und Förderung ihrer Schüler.

Hier geht's zum Video von Melanie und Mathäa:

2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.