15.06.2016, 10:39 Uhr

Beste Stimmung trotz schlechtem Ergebnis

Beim ersten Match von Österreich in der EM 2016 war das Public-Viewing Zelt am Fürstenbräuer Parkplatz schon eine halbe Stunde vor Spielbeginn praktisch voll.

Zahlreiche Fans in „rot-weiß-rot“ versammelten sich in Fürstenfeld, um die österreichische Nationalmannschaft tatkräftig zu unterstützen. Von Anfang an war die große Erwartung, die das erste Österreich-Match erweckte, im Festzelt zu spüren. „Österreich wird mit drei Punkten nachhause fahren!“, das war der Tipp vieler Fußballkenner vor dem Spiel. „Das haben wir ja ordentlich versemmelt!“, die Erkenntnis nach dem Schlusspfiff.

Doch trotz des schlechten Ergebnisses herrschte hervorragende Stimmung in der Fan-Meile. Unterschiedliche Snacks aus der Fürstenbräuer Küche sorgten für Nervennahrung während des spannenden Spieles.

Letztendlich war sich die Fürstenfelder Fangemeinschaft, unter ihnen auch Bürgermeister Werner Gutzwar und Gemeinderat Hermann Großschedl, einig: Für das Team von Marcel Koller ist noch nicht alles vorbei. Obwohl die nächsten Spiele keine leichte Partie werden, trauen sie unserem Team noch einiges zu und werden die nächsten Spiele wieder hautnah in der „Fürstenbräuer Arena“ mitverfolgen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.