05.09.2016, 15:48 Uhr

Edlseer Fritz feiert 40er

Bad Waltersdorf: Heiltherme Bad Waltersdorf Quellenhotel & Spa |

Mit einem großen Fest feiert Edlseer-Frontman Fritz Kristoferitsch seinen 40er. Der WOCHE gab er ein Interview.

WOCHE: Lieber Fritz, 40 Jahre auf dieser Erde und seit Kindesalter ein Vollblutmusiker – wie geht es dir heute?
Fritz Kristoferitsch:
Ich hatte den Vorteil, dass ich das machen durfte, wovon ich als Kind geträumt habe. Bereits mit vier Jahren war das Musizieren im elterlichen Gasthaus das Größte für mich. Auch mein Vater und Großvater waren Musikanten.

Wenn du zurückblickst, würdest du etwas anders machen?
Gar nix, vor allem, weil du den Ausgang eines anderen Weges nie kennst.

Was war – rückblickend – schön und was war weniger schön ?
Die großen Erfolge der Superhitparade 1998 im ORF mit den Titeln „Madonna mia“ und „Garten Eden“ – wir führten die Jahreshitparade an. Dafür sind wir sehr dankbar, denn dieser Moment war unser Durchbruch. Gelernt haben wir, nicht aufzugeben, keine beleidigte Leberwurst zu sein. Wenn was nicht gepasst hat, haben wir das ausgesprochen und weitergemacht.

Du wurdest ja erst vor Kurzem Vater. Wie war deine Kindheit und was gibst du deinen Kindern mit auf den Weg?
Ich hatte eine super Kindheit – streng erzogen, aber sehr fair. Für meine Kinder bin ich unglaublich dankbar, dass es sie gibt. Die Familie ist Basis. Die einfachen Worte wie "Bitte", "Danke" und "Grüß Gott" sind mir sehr wichtig.

Woher nimmst du die Energie?

Aus meiner Leidenschaft für den Beruf, es ist nicht gespielt. Und aus der Schönheit der Natur in der Heimat.

Am Sonntag, um 22 Uhr, gibt es eine Edlseer Sondersendung im ORF, die nach dem „Wenn die Musik spielt“-Open Air in Bad Kleinkirchheim aufgezeichnet wurde. Wie kam es dazu?
Es war in letzter Zeit viel los, unser neues Album war im April fertig und obwohl ich bei „Dancing Stars“ als Teilnehmer absagen musste, war alles sehr stimmig. Die Anfrage in Wien bei der Chefetage für „Sondersendung“ wurde offen aufgenommen und so kam es zu diesem Deal. Die alten und neuen Titel passten und es wurde mit großartigen Stars in Bad Kleinkirchheim, aber auch mit den Stoanis in der Heimat gedreht. Sogar Arnold Schwarzenegger war sofort für eine Grußbotschaft zu begeistern.

Die große Feier findet am kommenden Wochenende in Bad Waltersdorf statt. Warum fiel die Wahl auf diesen Ort?
Wir sind sehr heimatverbunden und haben Feste immer in Birkfeld gemacht. Aber wir haben Dimensionen erreicht, wo die Infrastruktur, das Zimmerangebot und die Logistik nicht mehr schaffbar sind. Mit der Thermenregion Bad Waltersdorf, mit Gernot Deutsch und Hans Fiedler bekommen wir bestmögliche Unterstützung.

Was passiert in den nächsten 40 Jahren?
40 Jahre vorwärtszudenken ist nicht seriös. Ich möchte aber noch ewig weitermachen.


Wordrap
Lebensziel? Das zu machen, wo man freude hat dabei, dann kann mann alles erreichen
Lieblingslied? 3 Lieder habe ich: der Vota, Mariazellalied, Musik kommt aus Österreich
Lieblingsort? Das ist dort wo ich wohne
Lieblingstracht? Hoamattracht (Fritz
Glück? Mein gesunde Familie, meine tolle Frau, drei brave Kinder, cooler Beruf
Kraftquelle? Die Schönheit der Natur in der Heimat (Dr. Wald)


Steckbrief:

Geburtsort: Graz
Geburtsdatum: 9. 9. 1976
Wohnort: Birkfeld
Kinder: 3 Söhne Michael (17), Nico (13), Lorenz (1 Monat),
Gelernter Beruf: Tischler und Koch/Kellner, Hotelfachschule, Bad Gleichenberg
Hobbies
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.