26.04.2016, 07:40 Uhr

Generationen finden zueinander

Sieben Zeitzeugen erzählten der jungen Generation ihre spannenden Geschichten.
Unter dem Motto „Alt trifft Jung“ wurden in der Neuen Mittelschule Ilz Generationen einander nähergebracht.

Kann man es sich vorstellen, wie es ist, täglich 10 km in die Schule zu gehen oder mit 16 Geschwistern zwei Zimmer zu teilen? Oder weder einen Kühlschrank noch eine Tiefkühltruhe zu besitzen? Solche Fragen stellten sich die Schüler der 4. Klasse und sieben „Zeitzeugen“ sprachen über ihre Erlebnisse und Kindheitserinnerungen nach 1945.

Ins Leben gerufen wurde die Aktion vom Ilzer Bürgerforum, unter Bernd Baronigg. Der Diskussionsleiter Toni Ithaler verfolgte die Intention, Erfahrungen aus einer anderen, unbekannten Zeit weiterzugegeben. Durch das gemeinsame Beisammensein soll auch das Verständnis für die jeweils andere Generation gestärkt werden. So lauschten die Schüler gespannt den Erzählungen von Anni Wagner, Frieda Seifried, Magdalena Renner, Roswitha Hochwald, Willibald Schmidt, Hans Wagner und Max Baronigg.


Alle Interessierten werden eingeladen, bei der Folgeveranstaltung am 30 April. drei Lieblingsfotos aus der eigenen Jugendzeit mitzubringen und somit Wissenswertes weiterzugeben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.