28.03.2016, 10:59 Uhr

A 2 Süd-Autobahn: 30 Jahre alter Abschnitt ab Ilz wird bis Herbst erneuert

(Foto: Asfinag)

Sanierung von zehn Kilometer Fahrbahn; pro Richtung bleiben aber immer zwei Fahrspuren.

In der Nacht von 29. auf 30. März beginnen auf der A 2 Süd Autobahn zwischen Ilz und Sinabelkirchen die Vorbereitungsarbeiten für die Sanierung dieses Abschnittes. Im ersten Schritt wird die Verkehrsführung auf der Richtungsfahrbahn Wien für die kommenden Monate eingerichtet, wobei für beide Fahrtrichtungen immer zwei Spuren vorhanden sein werden. Die Richtungsfahrbahn Wien ist also breit genug, um vier – allerdings natürlich verengte Spuren – zu ermöglichen.
Erneuert werden dann bis Mitte November auf der Richtungsfahrbahn Graz die Fahrbahn sowie neun Brücken. Ausgetauscht werden ebenfalls Leitschienen, Betonleitwände und die gesamte Beschilderung. Im gesamten Baustellenbereich gilt Tempo 80.
Nach Abschluss der Arbeiten stehen neue und damit leisere Fahrbahnbeläge zur Verfügung sowie neue Fahrbahnübergangskonstruktionen zwischen Freiland und Brücke. Die Lärmentwicklung wird dadurch deutlich geringer. „Und aus Rücksicht auf die Anrainer werden die lärmintensiveren Arbeiten am Wochenende ebenfalls so gering wie möglich gehalten“, sagt Asfinag-Projektleiter Manfred Pech.
Zudem sorgt die Sanierung für mehr Fahrkomfort und mehr Sicherheit für die täglich mehr als 40.000 Verkehrsteilnehmer. Dass die Sanierung dieses Teiles der A 2 unbedingt erforderlich ist, zeigt der Blick auf die Entstehung. Der Abschnitt wurde 1983 eröffnet, ist also mittlerweile stolze 33 Jahre alt.
Die Asfinag investiert in diese Sanierung knapp zehn Millionen Euro.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.