10.03.2016, 13:04 Uhr

Asylwerber helfen beim Frühjahrsputz mit

BH Max Wiesenhofer: "Asylwerber sollen zum Frühjahrsputz eingeladen werden."

Alle, auch die Asylwerber in unserem Bezirk helfen mit, unsere Landschaft von achtlos weggeworfenem Müll zu säubern.

Vom 29. März bis 30. April findet wieder „Der große Steirische Frühjahrsputz“ statt. Dies mit dem Ziel, die Menge der achtlos weggeworfenen Abfälle von öffentlichen Flächen zu entfernen und damit unsere Landschaft sauber zu halten. Gleichzeitig soll die Aktion bewusst machen, dass Abfälle nicht einfach weggeschmissen, sondern vielmehr einer geordneten Trennung und Sammlung zugeführt werden sollen. Alle Bewohner der Steiermark sind zur Mitwirkung eingeladen. Dazu zählen auch die aktuell 918 Asylwerber, die in den verschiedenen Quartieren in derzeit 25 Gemeinden unseres Bezirkes Hartberg-Fürstenfeld untergebracht sind.
Bei einer Besprechung in der Bezirkshauptmannschaft kamen die teilnehmenden Vertreter der Steiermärkischen Berg- und Naturwacht, der Abfallwirtschaftsverbände Hartberg und Fürstenfeld, der Caritas und der Bezirkshauptmannschaft überein, die Miteinbeziehung von Asylwerbern in die Aktion „Saubere Steiermark“ zu unterstützen und zu fördern.
Seitens der Caritas Regionalbetreuer wurde umgehend mit einer Information der untergebrachten Asylwerber über diese Aktion begonnen. Zur allgemeinen Info über Mülltrennung werden Informationsblätter in den verschiedenen Sprachen verteilt. Die Gemeinden nehmen bei der Organisation und Koordination der Sammelaktion eine ganz wichtige Rolle ein. Ob Kinder oder Erwachsener, alle sind aufgerufen, an dieser Aktion mitzuwirken und so zum Gelingen dieses landesweiten großen Steirischen Frühjahrsputzes beizutragen. Im vergangen Jahr waren landesweit rund 47.000 Personen mit dabei und haben 149.000 kg Abfall gesammelt.
"Mit der Einbeziehung aller soll auch das Zusammenleben gefördert werden", so Bezirkshauptmann Max Wiesenhofer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.