04.07.2016, 08:16 Uhr

Atemschutzträger und Sanitäter übten in Götzendorf

Am Freitag, dem 01. Juli 2016, fand die diesjährige Abschnittsatemschutz- und Sanitäterübung des Abschnittes IV im Rüsthaus der FF Götzendorf statt.
Folgendes Lage wurde von den ankommenden Trupps der sieben Feuerwehren vorgefunden: Zwei Kinder spielten in einem Raum, indem ein Brand ausbrach. Eines der beiden wird im stark verrauchten Raum vermisst, das Zweite konnte flüchten, stürzte aber über eine Stiege und blieb schwer verletzt liegen. Während die Atemschutztrupp sich auf die Suche nach dem vermissten Kind machen mussten, hatten die Sanitäter die Aufgabe das Kind im Stiegenhaus zu retten und zu versorgen. Nach erfolgreicher „Crash-Rettung“ musste schließlich auch das zweite Kind versorgt werden.
Resümee: Eine wirklich sehr realistische Übung, ein perfektes Übungsobjekt (das Rüsthaus wird gerade umgebaut) und eine gute Zeiteinteilung, ohne Wartezeiten! Ein Dank an die FF Götzendorf für die Vorbereitung und Verpflegung.

Bericht und Fotos: HBI Bernd Plank
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.