30.06.2016, 23:52 Uhr

Augustini wird heuer "swingtastisch"

Auf Jazz aus dem Herzen der Thermenhauptstadt freuen sich auch die "Väter" des Swingfestivals. (Foto: KK)

Fürstenfeld "swingt" sich von 16. - 27. August durch die 4. Auflage der Augustini-Festtage.

Von 16. bis 27. August 2016 wird in Fürstenfeld Österreichs einziges Dixieland- und Swingfestival über die Bühne gehen. Als Initialzündung diente der Umstand, dass die „Old Stoariegler Dixielandband“ vor 40 Jahren in Fürstenfeld von Johannes Hödl, dem Initiator dieses Festivals, gegründet wurde. Zehn Musikgruppen und ein Lindy Hop Workshop-Team mit insgesamt 70 Künstlern werden in Fürstenfeld an acht Veranstaltungstagen ein ausgesprochen fröhliches Musikfestival gestalten.
Die internationalen Beiträge des Festivals sind die junge und weltweit erfolgreiche Krakòw Street Band aus Polen, die humoresk-virtuose Budapest Ragtime Band aus Ungarn und die Red Garter Dixieland-Band aus der Schweiz. Natürlich stehen auch die Jubilare, die Old Stoarigler Dixielandband – neuerdings mit Manfred Josel am Schlagzeug – spielt beim Hauptkonzert am Samstag, 20. August in der Stadthalle Fürstenfeld. An diesem Abend ist auch die junge Mürztaler Formation St. Barbara Dixielanders zu hören.
Johannes Hödl ist nicht nur Initiator und Organisator, sondern tritt mit seinem bislang wohl erfolgreichsten Musikprojekt, Streetview Dixieclub, am 18. August auf. Im Rahmen eines „Fantreffens“ der frühen und neuen „Stoariegler-Fans“ wird am Freitag, den 19. August die Geschichte der Fürstenfelder Kultband mittels Anekdoten, Fotos und Videomaterial beleuchtet. Die Beisl Band um den Stoariegler-Gründungspianisten Peter Lorenz sorgt für die musikalische Untermalung.
Ein Lindy Hop Workshop von 22. - 27. August führt in die Tanzschritte und Moves der 20iger- und 30iger-Jahre ein. Beim Augustini-Straßenfest am 27. August im Rahmen von „Dixieland goes Augustini“ spielen Caravan – Hot Club de Graz auf hervorragende Weise den Gipsy-Swing eines Django Reinhardt oder Stèphane Grappelli und auch schöne eigene Kompositionen. Nach einem weiteren Intermezzo des Streetview Dixieclub dirigiert Lokalmatador Toni Eder seine Soko Dixie Electric Band und gibt herzhaften Electro-Swing zum Besten.
Das Finale des ersten Internationalen Dixie- und Swingfestivals in Fürstenfeld bleibt dem Großmeister der anspruchsvollen Unterhaltung, Eddie Luis, vorbehalten: Eddie Luis und die Gnadenlosen machen den Abschluss mit einem Sonntagsvormittags-Konzert am 21. August.

Die Ticketpreise für die Veranstaltungen liegen zwischen acht und 21 Euro, zwei von acht Veranstaltungen können bei freiem Eintritt besucht werden. Es gibt keinen Festivalpass. Mit Ausnahme des Straßenkonzertes von Krakow Street Band am 20. August finden alle Veranstaltungen (wenigsten alternativ) unter Dach statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.