18.03.2016, 07:36 Uhr

Ausstellung „Mit Kunst erlebt man Allerlei“ eröffnet

BH Max Wiesenhofer, Leiterin Claudia Horvath (M.) und Vizebgm. Herbert Kelz inmitten der jungen Künstler. (Foto: KK)
Bis zum 19. April sind in der Bezirkshauptmannschaft Hartberg Fürstenfeld Bilder junger Künstler des Heilpädagogischen Kindergartens Mitterdombach ausgestellt. Bei der Vernissage konnte Hausherr, Bezirkshauptmann Max Wiesenhofer, neben zahlreichen Gästen, auch den Vize-Bgm. von Hartberg Umgebung, Herbert Kelz, der den verhinderten Bgm. Franz Pötscher vertrat, begrüßen. Letzterer übernahm auch die Grußworte von Seiten der Gemeinde Hartberg Umgebung.
Die genauere Vorstellung der jungen Künstler übernahm die Leiterin der Kinderbetreuungseinrichtung, Claudia Horvath. Die 40 beteiligten Kinder hatten bei ihrer künstlerischen Arbeit sehr viel Spaß. So entstanden innerhalb kurzer Zeit 90 Werke, gefertigt mit verschiedenen Techniken und unterschiedlichen Materialien. Zudem versuchten sie auch Bilder großer Künstler nach zu malen. Sie betonte auch, dass das Wichtigste an dieser Kunst es nicht sei, sie zu werten. Denn jedes Kind habe sein bestes gegeben und solle daher mit Respekt und wertefrei behandelt werden, ergänzte sie. Mit dem Erlös der käuflich erwerbbaren Bilder (freiwillige Spende) soll therapeutisches Spielzeug angekauft werden.
Die jungen Künstler sorgten mit gesanglichen Einlagen auch für die musikalische Umrahmung der Vernissage.
Die Ausstellung ist bis zum 19. April in der Bezirkshauptmannschaft zu besichtigen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.